Tolerantes Brandenburg

 

Inklusion

Inklusion in 80 Sekunden erklärt
(Link direkt zum Video auf Youtube)

 

Weitblick

Weitblick

Weitblick

 

Gute Bildung

Gute Bildung

 

Aktionen 2014

Kreisreise mit Ministerin Kunst

Die Kirchen in Hasenfelde und Beeskow waren unser Ziel. Mit den Akteuren zu sprechen und die Probleme aufzunehmen.Beeindruckt war die Ministerin auch von dem ehrenamtlichen Engagement. In der Marienkirche kletterte Sie bis fast unter das Dach, um sich von den kritischen Gegebenheiten, Schneefall im Winter und Regen durch das Dach, zu überzeugen.

 

17. Juni - Besuch der Ministerin im CTA Kulturverein Fürstenwalde

Dieses Projekt wird vom Ministerium gefördert. Das nahm die Mnisterin zum Anlass, sich über die Ergebnisse und Preobleme zu informieren. Ralf Ullrich und Ellen Rußig informierten über gemeinsame Projekte Kultur-Tourismus.

 

17.07. -

 

08.07. - Petersdorf/Briesen Landgalerie Witzleben

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon in den anderen Jahren war das eine tolle Veranstaltung für alle Kinder des Amtes Odervorland.

Alles bestens vorbereitet, auch das Wetter zeigte sich von der besten Seite.

Viele weiße Tauben hatte mein Mann in den Himmel steigen lassen und schon ging das Fest los.

Die vielen Angebote für die Kinder, ob im künstlerischen oder sportlichen Bereich, wurden voll ausgenutzt. Meine Hüpfburg stand nicht still und die Verpflegung mit frischen Waffeln, Wasser aus der Wasserbar und Wiener Würstchen,  funktionierte reibungslos.

Aber was wäre das alles ohne Karl und seine wunderbare Landgalerie? Die Kunstarbeiten der vielen Kinder sind in der nächsten Zeit noch zu bewundern, liebe Eltern und Großeltern besuchen Sie die Landgalerie in Petersdorf, Sie werden von den Kinderarbeiten genauso begeistert sein wie ich.

Herzlichen Dank an Karl Witzleben, der die Kinder und ihre künstlerischen Arbeiten liebt und ihnen Raum für ihre Verwirklichung gibt.

Ich freue mich einen kleinen Teil mitwirken zu können, in der großen Gruppe der Helfer und Unterstützer und wünsche mir einen 5.Kinder-Kunst-Klamauk

2016 an gleicher Stelle.

 

Blumenstrauß des Monats Juni 2014 Raum Beeskow für Günter Poeschke

Der Direktor der Schule des Friedens verabschiedet sich nach 19 Jahren Verantwortung für die Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Rietz-Neuendorf. Mit einer wunderbaren Festveranstaltung verabschiedeten die Kinder und das gesamte Lehrerteam diesen tollen Direktor. Als Gemeinderatsvorsitzender wird er weiterhin an der Seite der Schule stehen und den Inklusionsgedanken  weiterhin begleiten.

 

 

Juni - Zeugnisvergabe Albert Schweitzer Oberschule Beeskow

Mit einem wunderbaren Programm wurden  die Schülerinnen und Schüler der 10.Klasse verabschiedet. Viele Glück auf dem weiteren Weg. Der Chor der Schule gestaltete das Programm für den Abend.

 

80 Jahre - Freiwillige Feuerwehr Wilmersdorf

Das war ein Fest mit der Beteiligung von allen Wehren des Amtes und der Nachbarstädte und Gemeinden. Mit einem Festumzug ging es zur Feuerwehr. Viele Kameradinnen und Kameraden wurden ausgezeichnet und anschließend begann das Dorffest auf dem Festplatz hinter der Feuerwehr. 23 Uhr gab es eine Lasershow, die uns alle sprachlos machte. Ein wunderbares Fest, Danke an alle Organisatoren.

Elisabeth Alter überreichte 50€ und diese Grastulationsurkunde.

 

18. Juni - Kunst in der Burg Beeskow

Der Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kultur tagte am Mittwoch in der Burg Beeskow. Dort informierten sich die Abgeordneten über die Dokumentationsstelle zur bildenden Kunst in der DDR. Das Kunstarchiv umfasst rund 23.000 Objekte, vor allem Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle, aber auch Fotografien und Plastiken. Die Kunstgegenstände gehörten vor 1989 den Parteien, Massenorganisationen und Staatsorganen der DDR und gingen 1994 in den Besitz der ostdeutschen Bundesländer über. Derzeit erstellen Experten ein Gutachten über die Perspektiven des Kunstarchivs. Die Abgeordneten diskutierten vor Ort über alternative Fördermöglichkeiten.

Die SPD-Wahlkreisabgeordnete Elisabeth Alter (Foto 2.v.l.) sagte: "Wir hoffen, dass wir mit den anderen Eigentümerländern eine Vereinbarung über die Weiterentwicklung des Kunstarchivs finden können. Vor allem die wissenschaftliche Aufarbeitung des Archivbestandes wäre wünschenswert."

 

Juni - 60 Jahre Kita Glücksbärchen Beerfelde

Sehr gern habe ich die Einladung des Kitateams angenommen und war über die 60-jährige Geschichte sehr erstaunt. Mit den ehemaligen Mitarbeiterinnen konnte wir vor dem Fest die alten Arbeitsstätten besuchen und Interessantes erfahren. Der Rundgang endete in der neuen Kita, die schön geschmückt ihre Gäste empfing.

Nach einer kurzen Ansprache der Bürgermeisterin Frau Wels und weiteren Glückwünschen wurde das Fest mit einem Clown eröffnet und die Kinder waren begeistert von den unterschiedlichen Spielangeboten. Wir Erwachsenen nahmen das Kuchenbuffet in Beschlag und kosteten uns durch die unterschiedlich leckeren Kuchen. Höhepunkt war die große Geburtstagstorte mit der 60 des Ortsvorstehers Herrn Wittig.

Ich konnte die Kinder mit einem Korb voll Spielgeräte und Bastelmaterial erfreuen und hatte meine Hüpfburg mitgebracht. Bis 19 Uhr sprangen die Kinder auf ihr um die Wette.

Dank gilt auch der Freiwilligen Feuerwehr, die in unserer unmittelbarer Nähe Würstchen brutzelte und für das leibliche Wohl sorgte und dem gesamten Team der Kita, nebst Eltern und Großeltern für diesen tollen Tag.

Es war sehr schön und ich komme bald wieder.

 

23.05. - Kita Waldspatzen Hangelsberg

Alle Kinder konnten eine Taube fliegen lassen. Zum Kitafest überrerichte MdL Elisabeth Alter Geschenke und für die Frauen des Heimatsvereins, die wieder so leckere Waffeln backten, 1 doppeltes Waffeleisen.

 

Mai - Blumenstrauß des Monats

Passend zum Herrentag kam die Vorschlag der Kita Parkspatzen zur Auszeichnung ihres Patenonkels Jochen Rößler.

Die Kinder und das gesamte Personal, sind glücklich darüber, dass ihr Jochen schon 13 Jahre den Kindern und der Kita die Treue hält.

Er kommt vorbei und freut sich mit den Kindern über ihre Fortschritte und bringt gern auch kleine Überraschungen mit. Als er auf das Gelände fuhr, war er sofort von den Kindern umringt und musste  viele Fragen beantworten. Schöne Bilder wurden für ihn gemalt und übergeben.

Ich möchte mich  mit einem kleinen Präsentkorb dem Dank anschließen und wünsche allen Kindern und  Erzieherinnen noch viele schöne gemeinsame Stunden mit ihrem Kitapatenonkel Jochen.

An alle Herren der Schöpfung ein Blumenstrauß zum Herrentag, wir sind glücklich das wir EUCH haben.

 

Ihre

Landtagsabgeordnete

Elisabeth Alter

 

16.05. - Endlich soweit, lange dafür gekämpft!

 

03.05. - Starke Vertretung aus LOS beim Landesparteitag der SPD

Beim vergangenen Landesparteitag sowie der vorgeschalteten Landesdelegiertenkonferenz hatte die SPD aus dem Landkreis Oder-Spree eine starke Delegation entsandt. Auf der Konferenz am Vormittag wurden unsere 4 Landtagskandidaten alle mit sehr guten Ergebnissen unter die ersten 20 Kandidaten auf der mit insgesamt 67 Kandidaten stark besetzten Liste gewählt. Auf dem anschließenden Landesparteitag unserer Brandenburgpartei wurde der mit 50 Punkten versehene Brandenburgplan diskutiert und einstimmig beschlossen. So haben wir jetzt den Weg Brandenburgs für die nächsten Jahre vorgezeichnet.

 

25.04. - Besuch Ausländerbehörde

 

24.04. - 20 Jahre Seniorenbeirat Fürstenwalde

20 Jahre Seniorenbeirat der Stadt Fürstenwalde

 

Lebensfreude "pur" konnte man am 24.Aprii im Alten Rathaus miterleben.

In ihrer Rede dankte die SPD Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter, die den Seniorenbeirat vor 20 Jahren mit Herbert Franz ins Leben gerufen hatte, den

Mitakteuren wie z.B. Herrn Dr. Flöther und Herbert Franz, beide sind leider schon verstorben und  Hannelore Hoffmann und Gerd Wiedemann, die in den

letzten Jahren den Seniorenbeirat leiteten.  Vielen Dank auch an Frau Seger und Herrn Erdmann und besonders auch den Heimleitungen der 2 Seniorenheime,

die immer begleitend ein offenen Ohr hatten.

Die damalige gute Unterstützung des Bürgermeisters Reim, aber auch die jetzige Unterstützung und Begleitung der Stadtverwaltung, lobte die damalige

Seniorenbeauftragte Elisabeth Alter.

Viel wurde in den 20 Jahren an Mitbestimmung erreicht, aber es gibt immer wieder neue Probleme und Anforderrungen, denen man sich stellen muss.

Besonderer Dank an die Seniorinnen  der Tanzformation  "Fröhlicher Kreis", die unter Leitung von Karin Briese ein schwungvolles Tanzprogramm vorführten

und damit zeigten, unsere Senioren sind fit und aktiv.

 

Blumenstrauß des Monats April

Das Ehepaar Lauermann erfreut seit 20 Jahren viele Menschen mit ihren Reiseangeboten.

Ob im In-oder Ausland, der Service wird immer ganz groß geschrieben. Die Fahrer Frank und Michael sind vorzügliche Fahrer und lesen die Wünsche der

Mitreisenden von den Augen ab.

Ob von Seniorenfahrten oder Fahrten mit dem Verein des Heimattiergartens,alle Mitreisenden schwärmen von dem perfekt vorbereiteten Programm.

Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter, konnte sich schon selbst des Öfteren davon überzeugen und zeichnet auch im Auftrag der Seniorenbeauftragten Renate Kliems aus der Gemeinde Steinhöfel und Martina

Seger, Seniorenkoordinatorin des Vereins Positiv Fürstenwalde, das Ehepaar Lauermann und ihr Team mit dem Blumenstrauß des Monats April aus.

Wir freuen uns auf viele gemeinsame Fahrten in diesem und in den kommenden Jahren.

 

27.03. - Zukunftstag in der SPD-Fraktion

 

2. Blumenstrauß des Monats - März

Frau Christel Nämack (75 J.) ist eine der guten Seelen im Seniorentreff Beeskow. Auch in ihrer Wohnanlage Liebknecht-Str.31-33 kümmert sie sich um die Sorgen der älteren Bewohner.

Sie wurde von Heidi Henkel vorgeschlagen und erhielt von mir einen Blumenstrauß und ein Präsent.

 

1. Blumenstrauß des Monats - März

Daniela Schulz (39 J.) wurde mir vom Familienzentrum vorgeschlagen. Eine engagierte Mutti von 2 Kindern, die sich seit 5 Jahren ehrenamtlich in dem Bereich töpfern engagiert.

Waren es am Anfang 5 Kinder, nutzen jetzt mehr als 20 Kinder wöchentlich dieses tolle Angebot. Sie erklärte im Gespräch, dass es ihr viel Freude bereitet und das sie dankbar ist, dass das Jugendamt des Kreises die Materialkosten übernimmt.

Die Ansprechpartnerin vom Familienzentrum, Frau Anja Kess, freute sich mit ihr über den Blumenstrauß und den Beeskow Gutschein über 20€.

 

06. März - Jugend forscht 2014 Ostbrandenburg in Grünheide

Viele Kinder und Jugendliche haben sich an diesem Wettbewerb beteiligt, leider zu wenige aus dem LOS.

Das OSZ und das Rouanet - Gymnasium Beeskow, waren wie immer dabei.

 

 

03. März - Dachetagengespräch

Alle Stühle waren besetzt und es mussten noch weitere gestellt werden, so groß war das Interesse an dieser tollen Künstlerin, die alle Gäste auf ihre Lebensreise mitgenommen und begeistert hat.
Wichtig war es der Veranstalterin, Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter, innerhalb der Frauenwoche, diese starke Persönlichkeit mit all ihren Erfolgen und Missrfolgen vorzustellen.
In der DDR Zeit als 18 Jährige Ihre Kariere begonnen, ist sie heute noch viel zu Auftritten unterwegs und hat unlängst am Kessel Buntes im MDR mitgewirkt, der demnächst gesendet wird.
Neben witzigen und nachdenklichen Episoden aus ihrem Leben, bereicherte sie das Dachetagengespräch mit vielen Hits aus alter aber auch aus neuer Zeit.
Wobei sie auch kritische und aktuelle Themen besingt, wie Krieg und Kindesvernachlässigung.
Nach 2,5 Stunden sang sie ihren Abschlusssong, den fast alle mitsingen konnten.

Viele Grüße
Elisabeth Alter

 

28.02. - 01.03. - Frauenseminar in Trebbin

Weiterbildung in der Gruppe macht Spaß und lässt viele Ideen für unsere Region in den Köpfen enstehen. Alle wünschen sich Nr. 3 in 2015!

 

 

 

25.02. - Sportforum mit Ministerpräsidenten und Nick Klappert

Rege Gesprtäche nach einigen Kurzvorträgen schlossen sich an das Forum an.  Alte Bekannte, aber auch neue Menschen konnte ich kennenlernen.

Besonders habe ich mich über den Besuch von Nick Klappert gefreut, der in der Nacht erst aus dem Trainingslager aus Südamerika zurück kam.            

 

 

12.02. - Blumenstrauss des Monats

Heute überreichte SPD Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter den symbolischen Blumenstrauß an den 18 jährigen Gymnasiasten Max Voß, der in Beeskow Zuhause ist und im Rouanetgymnasium zur Schule geht.
Vorgeschlagen wurde er vom Jugend Team Beeskow der Stiftung SPI die seine Einsatzbereitschaft, für die Kinder und Jugendlichen über Jahre, sehr lobten.
Max freut sich auf einen guten Schulabschluss und schwankt zurzeit zwischen einem Studium im pädagogischen Bereich mit Schwerpunkt Sport, oder einer Laufbahn bei der Berufsfeuerwehr.
Elisabeth Alter zeichnete ihn mit 2 Beeskow- Gutscheinen aus, die er in vielen Geschäften der Stadt ausgeben kann.
Bei dieser Gelegenheit freute sie sich auch über die intensive Nurzung ihrer großen grünen Ledergarnitur, die sie Anfang diesen Jahres dem Jugendclub geschenkt hatte.
Sie wünscht Max einen erfolgreichen Abschluss des Abiturs und die richtige Entscheidung für seinen zukünftigen beruflichen Weg.

 

26.01. - Gemeinsame Fahrt nach Potsdam der 4 SPD Frauen zur Landeskonferenz.

Gemeinsame Fahrt nach Potsdam der 4 SPD Frauen zur Landeskonferenz.
Nach vielen Vorstellungs- und Diskussionsrunden wurde der neue Vorstand, unter Vorsitz von Sabine Gräf, gewählt.
Ca 45 Frauen diskutierten vormittags die Anträge und tauschten Ihre Gedanken in Richtung der anstehenden Wahlen aus. Nach einem leckeren Mittag am Veranstaltungsort "Großes Waisenhaus" wurde weitergearbeitet und einige Beschlüsse gefasst.
16:30 Uhr spazierten alle gemeinsam in den Landtag. In dem großen Fraktionsraum begrüßten Klara und Sylvia weitere 60 Frauen, die zu diesem Neujahrsempfang der Landtagsfrauen eingeladen wurden.
Bei Brezel und Getränken fanden verschiedene Gespräche und eine Führung durch den Landtag statt.
Abschließend kam es zum Gruppenbild mit 100 Frauen und 100 Kerzen im Hofbereich des Landtages.
Politisch hochmotiviert, fuhren wir Fürstenwalder SPD Frauen wieder nachhause.

 

20.01. 2014 - Landtagsfahrt

150 Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis konnten schon im Januar den neuen Landtag besuchen und sich umfassend informieren.
Nach der Landtagsbesichtigung, fuhren die Gäste anschließend zu dem vorbereitenden Besuch der Biosphäre in Potsdam. Beide Termine begeisterten die Mitfahrenden.

 

11.01. - Baumverbrennung in Fürstenwalde

 

11.01. - Baumverbrennung in Berkenbrück

 

06.01. - Neujahrsgespräch mit dem Seniorenbeirat Beeskow im Frauenladen

Ein interessantes Gespräch mit den Aktueren der Seniorenarbeit aus Beeskow. Es wurde zurückgeschaut und Termine ausgewertet, aber besonders neue Termine und Ideen vorgestellt.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.

 

04.01. - Neujahrsempfang

Die Gemeinde Steinhöfel starteten ins neue Jahr mit einem Neujahrsempfang und Auszeichnungen für besonders aktive Ehrenämtler

 

01.01. - die Fraktion ist im neuen Landtag arbeitsbereit

Wir freuen uns alle über die sehr guten Arbeitsbedingungen und starten durch in das Wahljahr 2014