Tolerantes Brandenburg

 

Inklusion

Inklusion in 80 Sekunden erklärt
(Link direkt zum Video auf Youtube)

 

Weitblick

Weitblick

Weitblick

 

Gute Bildung

Gute Bildung

 

Aktionen 2012 II

Blumenstrauß des Monats Dezember 2012

Natalja Kerle engagiert sich seit 1984 in Fürstenwalde für die Integration von Neufürstenwaldern.
Besonders liegt ihr die Zusammenarbeit in Netzwerken am Herzen.
Seit 1990 kennt Elisabeth Alter die kleine "Große Frau" und schätzt ihr Engagement.
Aus deisem Grund den letzten Blumenstrauß des Monats im Jahr 2012 an sie.
Im KiezKOM ist sie ebenfalls ehrenamtlich tätig und vermittelt zwischen Aussiedlern, Ausländern und der alteingesessenen Fürstenwalder Bürgerschaft.

Herzlichen Dank dafür und ein erfolgreiches Weiter so!

 

21. Dezember - Heut stand ein Pferd nicht nur im Flur, sondern auch in der Schulklasse

an 15 Tagen kamen Unternehmen und engagierte Persönlichkeiten im Dezember in die Sonnengrundschule auf die Trebuser Straße 46 A (Fürstenwalde) um die 350 Kinder in den 16 Klassen zu erfreuen, die ihre Schule optisch in einen großen Kalender, mit 24 Zahlen an den Fenstern, verwandelt hatten.

16 Gutscheine, für jede Klasse 1 Gutschein, wurden überreicht, die 2013 alle eingelöst werden. „Aktive“ Gutscheine wie z.B. einen Tag im Heimattiergarten hinter und in die Tiergehege zu schauen, mit sauber zu machen und die Tiere zu füttern.
Den Bürgermeister im Rathaus besuchen und die weiteren Abteilungen, wo wie was entschieden wird. Einen Tag im Waldforst, welche Aufgaben hat ein Förster? Hinter den Kulissen des Kinos zu schauen und anschließend sich einen Film gemeinsam ansehen. Was muss ein Frisör alles wissen, wie sehe ich vor und danach aus und wie ist unsere Haut beschaffen und wie pflege ich sie richtig. Immer in Aktion, Kinder legen Hand an und erkunden alles selbst.
Im Fürstenwalder Aus-und Weiterbildungszentrum können 2 Klassen in der Holzwerkstatt sich unter Anleitung etwas aus Holz herstellen und in den anderen Abteilungen, den Malern und Metallbauern über die Schulter zu sehen. Toben im Spaßbad kann eine Schulklasse und wie entsteht eine Tageszeitung und was stand in der Zeitung an dem Tag wo ich geboren wurde, konnte die Klasse 4 b schon am 17.12. erleben. Faszinierend entdeckten 3 Schüler ihre Babyfotos in der damaligen Tagespresse. 2 Klassen werden den Tierhof Alter besuchen und sich mit der Tauben-Hühner- Pferdehaltung vertraut machen. Eierklau bleibt unbestraft. Wie sich Hund und Katze vertragen, diese Frage wird auch geklärt. Welche Getreidesorten werden bei FGL verarbeitet, gelagert und wohin transportiert? Wie kann ich Wasser sparen und wie werden diese Wassersparhähne bei RST hergestellt?

Jeden Freitag gab es für alle 350 Kinder eine besondere Überraschung. Am 7.12. bekamen alle von der Firma FGL einen Nikolausbeutel, am 14.12. kam der Weihnachtsmann von NCC und übergab jedem Kind einen großen Rentierpfefferkuchen. Am 21.12. zum letzten Schultag standen 2 Minipferde auf dem Schulflur und hatten statt „Pferdeäpfel“ 350 Weihnachtsmänner „verloren". Max besuchte dann noch die Kinder in den Klassenzimmern und freute sich einen Schüler zu finden, der auch MAX gerufen wurde.

Für alle Kinder, Pädagogen und Sponsoren war es eine aufregende Zeit. Wer kommt morgen und was bringt die Person als Überraschung mit, fragten sich die Kinder in voller Erwartung.
Engagierte Lehrerinnen bastelten einen großen Kalender für die Schultür, in dem jetzt alle Aktionen der 3 Wochen per Foto pro Tag festgehalten wurden.
Nun freuen sich alle auf das Neue Jahr und die Einlösung der vielen interessanten Begegnungen in Unternehmen und Einrichtungen unserer Stadt.

Vielen Dank an alle Mitakteure

 

21. Dezember - Freigabe Trebuser Straße

Endlich war es soweit, kurz vor dem Weihnachtsfest wurde die Trebusr Str. freigegeben.
Kein Weltuntergang, sondern Fahrt frei!

 

08. Dezember - Einsatz im Schäfereimuseum Beeskow

Viel Freude hatte Elisabeth Alter mit ihrem Ehemann Gernot bei dem Weihnachtsbasteln im Schäfereimuseum Beeskow. Da es an diesem Tag viele weihnaschtliche Veranstaltungen im Raum Beeskow gab. hatten wir viel Zeit zu interessanten Gesprächen mit den kaffeetrinkenden Gästen. Der Weihnachtsmann war unterwegs und erfreute die kleinen und großen Gäste. Die frischgebackenden Plätzchen wurden verkostet und verkauft.

 

03. Dezember - Weihnachtsfeier mit Frauen helfen Frauen bei MdL Elisabeth Alter

2012 hat Elisabeth Alter ihre Vereinsmitglieder von Frauen helfen Frauen zu einer Weihnachtsfeier in ihr Büro eingeladen. In einer weihnachtlichen Atmosphäre gingen die Stunden, bei Gesprächen und leckerem Essen, ganz schnell vorbei. Neue Termine wurden für 2013 angesprochen und vorbereitet. Wir freuen uns auf ein kreatives Jahr 2013.

 

03. Dezember - 4. Dachetagegespräch in der Kulturfabrik

Weihnachtliche Bräuche, Lieder und Gedichte, waren Thema des 4.Dachetagengespräches. Alle Stühle waren besetzt und spontan wurde von der Weihnachtszeit aus Kinderzeiten berichtet. Vielen Dank an den Aussiedlerchor und dem gemischten Chor aus Steinhöfel, die zum Mitsingen anregten und ein weihnachtliches Programm darboten. Natalja Kerle berichtete von Weihnachtsbräuchen aus Russland und anschließend sangen alle gemeinsam Weihnachtslieder.

 

01. Dezember - Öffnung des 1. Adventstürchen in Beeskow

Das 1.HIstorische Adventstürchen des rbb wurde in Beeskow 2012 eröffnet. Viele Gäste waren gekommen um sich das tolle sanierte Haus gegenüber der Kirche anzusehen und durch die Räume zu streifen.
Vielen Dank dem Investorenehepaar, die uns an diesem Nachmittag durch Ihr Haus führte.

 

01. Dezember - Förderverein der Feuerwehr

Jahresversammlung des Feuerwehrfördervereins in der Fürstenwalder Feuerwehr. Lange wurde die neue Satzung diskutiert, verändert und zum Schluss als Empfehlung beschlossen.
Allen Kameradinnen und Kameraden eine besinnliche Weihnachtszeit verbunden mit allen guten Wünschen wir 2013

 

24. November - Weihnachtsfeier bei der Jugendfeuerwehr Steinhöfel

Versprechen eingelöst: den Kinderfeuerwehren hat MdL Alter die großen Pokale mitgebracht. Gleichzeitig hatte sie einen großen Korb mit Preisen für das Feuerwehrquiz mitgebracht.

 

24. November -Weihnachtsfeier Jugendfeuerwehr Steinhöfel

Leckerer Kuchen gebacken von Eltern der Feuerwehrkinder. Anschließend gab es noch Würstchen und Salate.

 

23. November - Fördermittelbescheid für die Stadt Beeskow

 

17. November - Tag der offenen Tür in der Grundschule Briesen

Von Heinersdorf nach Briesen, ging meine Schultour am Sonnabend.
Neben einem tollen Programm warteten die Kinder der Heinersdorfer Schule mit einem Buchbasar und Arbeitsergebnissen ihres Unterrichts auf die Gäste. Wie immer haben die Eltern die Verpflegung übernommen und ich konnte mich bei dem großen Angebot an Herzhaftem und Süßem kaum entscheiden. Die Schüler informierten mich aufgeschlossen über ihren Schulalltag.
In Briesen gab es eine Tagesübersicht der Aktionen am Eingang der Grundschule und die Pädagogen lockten die Gäste in das "Tagescafe".
Besonders beeindrucken mich die Schülerarbeiten, die auf den Gängen ausgestellt sind.
Bei der Oberschule von FAW informierte der Direktor Meister die Eltern über die Struktur des Schullebens und was die Kinder hier erwarten können.
3 Schulen an einem Tag, mit viel Informationen fuhr ich nachmittags dann nach Hause.

 

16. November - Vorlesetag

Seit Jahren ist Elisabeth Alter an diesem Tag im Wahlkreis unterwegs. 2012 steuerte sie die Bibliothek in Beeskow und als Überraschung auch die Knirpse der Kita Wirbelwind in Pfaffendorf an. Sie traf die Kinder auf der Freifläche an und las auf einem Sandkipper als Feuerwehrfrau sitzend, kurze Rätselgeschichten über die Feuerwehr vor.
Anschließend ging es zum Vorlesetag mal anders...... in den Hort Abenteuerland Fürstenwalde mnit Unternehmerinnenfrauen.

 

16. November - Vorlesetag einmal ganz anders......

 

09. November - Thementag im Kiezkom Fürstenwalde Nord "Russische Küche"

Was uns Frau Kerle serviert hat waren leckere Salate und eine sehr schmackhafte Suppe. Ganz nebenbei erzählte sie uns
was in der Roterübensuppe alle verarbeitet wird und wann und wo man diese Speisen verzehrt. Es war eine lustige Runde und mit den Rezepten in der Hand, verließen alle Frauen Kiezkom.
Vielen Dank für den liebevoll gedeckten Tisch und die neuen Informationen über das Leben in anderen Ländern.

 

07. November - Kreisbauerntag im Spreepark Beeskow

Der erste Kreisbauerntag der im Schützenhaus stattfand und genügend Platz für Ausstellungsflächen bot.
Viele Mitglieder waren gekommen sich auszutauschen und aktuelle Informationen einzuholen. Neben dem Vorsitzenden B.Groß und Landrat Zalenga, konnte Dr.Carolin Schilde vom Landwirtschaftsministerium und Helmut Born, Geschäftsführer vom Deutschen Bauernverband begrüßt werden.Als Mitglied war Elisabeth Alter mit dabei und wurde mit einem tollen Blumenstrauß, mit vielen anderen Mitakteuren, für die Unterstützung bei den Bauernmärkten, ausgezeichnet.

 

06. November - 3.Wirtschaftsjuniorentreffen unterstützt durch die IHK

Auch beim 3.Austauschtreffen "Wirtschaft trifft Politik" hatte sich Elisabeth Alter bei den Wirtschaftsjunioren Brandenburg eingetragen.
Die Erstkontakte mit Florian Mernitz aus Wittenberge vom Royal KBM Kapitalbeteiligungsmanagement, fanden am 6.11.im Landtag statt. Der Jungunternehmer war Gast der Fraktionssitzung und wird am Mittwoch bei der Landtagssitzung anwesend sein. Besuche im Wahlkreis der Abgeordneten werden folgen. Als Gegenbesuch wird MdL Alter den Jungunternehmer auch in seinem Unternehmen, in Wittenberg, besuchen.

 

03. November - Wahl der populärsten Sportler 2012

Sportparty 2012 ein Höhepunkt im sportlichen Fürstenwalde

War das eine tolle Stimmung, über 600 Leute in der Pneumantsporthalle. Alles super vorbereitet und organisiert, 1* für die Organisatoren um Karin Lehmann.
Neben dem leckeren Bufett gab es Tanzeinlagen und eine mitreißende Band. Aber der Höhepunkt waren die Auszeichnungen, besonders die Wahl der populärsten Sportler 2012. Die ersten Plätze Sportler und Sportlerin belegten die Jüngsten, Klara Kuhnke und Fabian Uecker, beide 10 Jahre, sie hatten die Nase vorn.
Bis spät in die Nacht wurde getanzt, gelacht und die sportlichen Erfolge gefeiert.

 

03. November - Tag der offenen Tür in Fürstenwalder Grundschulen

Die Fürstenwalder Grundschulen hatten am 3.11. zum Tag der offenen Tür eingeladen. Von 9-13 Uhr konnte ich mich von den verschiedenen Angeboten der Schulen überzeugen.
In der Siegmund-Jähn Grundschule haben die Schüler selbst gebacken und ich konnte wie in jedem Jahr mit einer Gruppe und Herrn Jungblut trommeln.In der Theodor-Fontane-Grundschule gab es einen Freiflächenevent und in allen Klassenzimmern unterschiedliche Angebote. Dem Trödelstand der Kinder konnte ich nicht widerstehen und kaufte Preise für die nächsten Kinderaktionen ein.
In der Gerhard-Goßmann-Schule durtete der Kaffee gleich am Eingang und die Besucherkinder konnte sich Ketten und Bilder basteln, während die Eltern mit den zukünftigen Pädagogen ins Gespräch kamen. Frau Bauch berichtete vom großen Erfolg des Spendenlaufes vom 1.11.2012
Mein letzter Besuch war die Sonnengrundschule und der daneben befindliche Hort Abenteuerland. Das Begrüßungsschild am Eingang machte neugierig und Schülerinnen und Schüler boten sich gleich für eine Schulführung an. Das Haus war liebevoll gestaltet und ich hatte große Mühe mir einen Weg durch die interessierten Eltern zu bahnen.
Ich wünsche allen Schulen interessierte Kinder für das Schuljahr 2013/14

 

02. November - 3. Fürstenwalder Kalender

schon seit 3 Jahren ist MdL Alter Mitsponsorin für diesen tollen Bürgerkalender der von Jahr zu Jahr immer besser wird.
Die Fotokünstler sahen Fürstenwalde im "Detail" und zeigen uns Kleinigkeiten, die wir oft gar nicht sehen.
Eine tolle Qualität und wunderbare Fotos nehmen uns auf die Fotoreise mit.
Neu in diesem Kalender, wichtige Termine unserer Stadt sind schon mit eingearbeitet.
Begeistert von dem Engagement unserer Bprger, stifte ich schon seit 3 Jahren 3 Sachpreise für die Auszeichnung der Akteure.
Seien Sie neugierig und holen Sie sich einen Kalender in meinem Bürgerbüro und im Tourismusbüro.

 

01. November - Jugendfeuerwehr im Landtag

Kinder-und Jugendfeuerwehren aus Beeskow, Hangelsberg und Demnitz, eroberten Potsdam

Lange vorbereitet starteten 45 Kinder, Jugendliche und Betreuer in unsere Landeshauptstadt. Unser Ziel war der Landtag, die große Feuerwache und die Biosphäre.
Das sollte ein Dankeschön für alle aktiven Kids sein, die nicht nur eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung haben, sondern sich um das Gemeinwohl innerhalb ihrer Stadt, ihrer Gemeinde engagieren.

Jede Wehr kam mit seinem eigenen Auto und machte den ganzen Tag Werbung für seinen Ort. Im Landtag begrüßte uns Frau Stieler und berichtete über die Funktion des Landtages und wie Wahlen funktionieren.
Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter sprach dann mit den Kindern und Jugendlichen über die Feuerwehrarbeit und ließ sich von den Kindern über ihre Tätigkeit in der Feuerwehr berichten und versuchte die Berufswünsche zu erfahren.
Nach dem Nudelgericht in der Landtagskantine und einer süßen Überraschung von Frau Alter fuhren wir in die große Feuerwache Potsdam. Wachabteilungsführer Peter Kamolz begrüßte uns und übergab an die Kameraden Hauptbrandmeister Klaus–Stefan Tröger und Oberbrandmeister Andy Hertel. Sie übernahmen je eine Gruppe, begrüßten die kleinen und großen Kameraden sehr herzlich und führten durch fast alle Räume. Besonders waren die großen Hallen mit den vielen unterschiedlichen Spezialautos von großem Interesse, ebenso die großen Rettungsboote.
Die Schlauchwäsche mit dem großen Turm, die Prüfstrecke für die Atemschutzmasken, der Fitnessraum und die Trainingsstrecke beeindruckten uns alle sehr. Aber der Höhepunkt war die Einsatzzentrale mit den vielen Bildschirmen und unzähligen Arbeitsplätzen gewesen. Es flimmerte nur so und wir konnten auch 2 Einsatzfahrzeuge in der Startphase erleben.
Herzlichen Dank den Kameraden, die auf ihre Mittagsruhe verzichtet hatten. Nach reichlich 2 Stunden hieß es dann aufsitzen und ab in die Biosphäre. Neben den vielen Tieren, Pflanzen und unterschiedlichen Eindrücken, kam auch der Spaß nicht zu kurz. Im U-Boot wollte jeder mal das Steuer übernehmen, an der Duftspinne die unterschiedlichen Gerüche erschnuppern und an den verschiedenen Mitmachaktionen zu drehen, Fragen zu beantworten und sein Wissen testen zu können.
Die 2 Stunden sind ganz schnell vergangen und abschließend fanden sich alle im Luftschiff ein, um über den Regenwald einige Runden zu fliegen.

Zwischen den 3 Stationen, gab es immer wieder von Frau Alter etwas zum Naschen und zum Trinken und für die Heimfahrt wurden alle noch mit Obst versorgt.
Mit vielen Eindrücken fuhren alle Feuerwehrkinder und Jugendliche wieder in ihre Heimatorte zurück. Damit löste die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter ihr Versprechen, was sie im Laufe des Jahres bei den Feiern den Kinder gegeben hatte, ein. Herzlichen Dank an den Kreisfeuerwehrverband, der sich mit einer finanziellen Unterstützung am Eintritt in die Biosphäre mit beteiligt hat.

Detlef Schrobback
Büroleiter Büro MdL Elisabeth Alter

 

Blumenstrauß des Monats November für unsere Fürstenwalder "Visitenkarte"

Für unsere "Visitenkarte" in der Stadt

Stets freundlich, zuvorkommend und fachlich versiert, versehen die 3 Damen, nicht vom Grill, sonder vom Tourismusbüro ihre Werbearbeit für unsere Stadt.
Ich empfinde immer wenn ich unterwegs in andere Städten bin, das ein Tourismusbüro ein sehr wichtiger Vermittler ist.
Wir haben 3 tolle Frauen jetzt an prädestinierter Stelle im Herzen der Stadt und ich wünsche ihnen stets ein volles Haus interessierter
Fürstenwalder und Gäste unserer Stadt.

 

30. Oktober - 20 Jahre Geschwister Scholl Gymnasium

Vor 20 Jahren haben sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Pädagogen für den Namen Geschwister-Scholl- Gymnasium entschieden. Viel haben sie in den Jahren an Informationen und Aktionen im Sinn von den beiden Geschwistern recherchiert und umgesetzt. Der Festakt am 30.10. in der Aula der Schule überzeugte alle Gäste von dem Engagement aller Akteure.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen beeindruckenden Feststunden.
Anschließend gab es Kaffee und Kuchen und die Ehrengäste wurden gebeten mit Schülern in unterschiedlichen Klassen als Zeitzeugen zur Verfügung zu stehen.
Ich wurde in der 8.Klasse von Frau Conrad herzlich begrüßt und es schloss sich ein lebhaftes 1,5 Stunden - Gespräch an.
Sehr aufgeschlossene Mädchen und Jungen stellten Fragen zur heutigen Politik, zu Bundeswehreinsätzen u.v.m.
Die Schule kann stolz auf seine Schüler aber auch seine Pädagogen sein. Ich komme sehr gern wieder.

 

29. Oktober - Ausstellung NCC-Projekt mit Platzeck in der Schwedische Botschaft

49 Schüler(Gagarin-Schule, TÜF, FAW, Kath.Gymn.) und Betreuer fuhren auf Einladung von NCC zur Schwedischen Botschaft um ein besonderes Schülerprojekt zu besichtigen, die Nordischen Botschaften zu besuchen und anschließend eine Großbaustelle von NCC in fußläufigen Besitz zu nehmen. Viel wurde über Ausbildungsplätze und Möglichkeiten informiert und wo überall die Mitarbeiter unterwegs sind. In der Botschaft kam es zu einem Gespräch mit Ministerpräsident Platzeck.
Die Tour ist ein Gemeinschaftsprojekt zwischen Kita-Schule-Wirtschaft und NCC.

 

27. Oktober - Feuerwehrball mit Beförderungen in Trebus

Wie jedes Jahr fand der traditionelle Feuerwehrball in Trebus statt.
Neben einigen Dankesreden kam es auch zu vielfältigen Auszeichnungen.
Herzlichen Dank an alle kameradinnen und Kameraden der freiwilligen, aber auch der Berufsfeuerwehr.

 

26. Oktober - Grundschule Beeskow

Die Schule wurde 150 Jahre alt und bekam den Namen - Schule an der Stadtmauer-. Ein tolles Fest, von Kindern,Pädagogen und Eltern vorbereitet.
Glückwunsch zu diesem tollen Tag und viel Freude bei der weiteren Arbeit.

 

23. Oktober - Treffpunkt Landtag

Wohnformen im Alter, wie wollen wir zukünftig leben.
Zu dieser Diskussionsveranstaltung lud die SPD Fraktion in den Landtag ein.
Viele Vorschläge wurden diskutiert und abgewogen. Aus aus Fürstenwalde waren Angehörige der Einladung gefolgt und sprachen Probleme an. Weiterführende Gespräche vor Ort, wurden mit MdL Alter abgestimmt.

 

20. Oktober - 50 Jahre Meister im Handwerk

Neben einer Reihe von Goldmeistern 50 Jahre Meister, wurden 88 junge Meisterinnen und Meister mit ihrer Urkunde ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch, es war eine wunderbare Feier im würdigen Ambiente.

 

20 Jahre Bund der Vertriebenen

Als SPD Landtagsabgeordnete und jahrelanges Mitglied im Verband der Vertriebenen, möchte ich allen Mitgliedern, aber besonders dem tollen Chor, zum Geburtstag gratulieren.
Ich kann mich noch ganz genau an die ersten Jahre erinnern, denn als damalige Seniorenbeauftrage des Landkreises, hatten wir bei der Gründung des Vereins und in den weiteren Jahren eng zusammengearbeitet. Das Fürstenwalder und das Europa Lied begeisterte mich wieder und zeigt mir, dass Frieden, Heimat und europäisches Miteinander Grundlagen unseres Handeln sind. Nehmen wir unsere Jugend mit auf den Weg, denn wir "Alten" sind dafür verantwortlich.
Auf weitere 20 Jahre

 

18. Oktober - Fürstenwalder Perspektive zum Thema Polizei in Brandenburg

„Polizei in Brandenburg – Herausforderung für die Zukunft“ war das Thema einer Diskussionsrunde, zur der der Fürstenwalder SPD Ortsverein am vergangenen Freitag einlud. Und mehr als 50 Bürger folgten der Einladung, versprachen doch die prominenten Diskussionspartner Dr. Dietmar Woidke, Brandenburgs Minister des Innern, die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter, der SPD-Bundestagskandidat für die Region Lars Wendland und Fürstenwaldes Bürgermeister Hans-Ulrich Hengst einen interessanten Abend.
Minister Woidke informierte zunächst über aktuelle Strukturen der Brandenburger Landespolizei. Dabei ging es ganz besonders um die Polizeireform in unserem Land und die damit verbundenen Probleme, um Maßnahmen der Prävention, um die Zusammenarbeit mit dem Bürger und nicht zuletzt auch um die besonderen Probleme, die sich aus der regionalen Lage im Grenzgebiet und aus der Nähe zur Bundeshauptstadt Berlin und der damit verbundenen Kriminalität ergeben. Der Minister hob die Erfolge in der Zusammenarbeit mit den polnischen Kollegen hervor und forderte die Bürger zu mehr Zivilcourage und erhöhte Wachsamkeit auf.
Auch Bürgermeister Hengst plädierte dafür, durch den Ausbau der Präsenz der Polizei die gefühlte Sicherheit in unserer Region zu erhöhen. Er räumte aber auch gleichzeitig ein, dass es gerade im öffentlichen und unternehmerischen Bereich große Probleme mit kriminellen Delikten gäbe. Diebstähle von Kraftstoffen oder Metallen kommen in unserer Region immer häufiger vor und werden wegen der geringen Erfolgsaussichten der Aufklärung von Unternehmen oft gar nicht mehr zur Anzeige gebracht.
Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter versprach, sich insbesondere für den Erhalt der präventive Polizeiarbeit zu engagieren. Prävention bedeutet, den Bürger für den Schutz des eigenen Eigentums zu sensibilisieren, Wachsamkeit und eine gesunde Portion Zivilcourage zu fördern, aber auch Informationen für seine eigene Sicherheit zu vermitteln. Gerade in diesem Bereich gibt es viele Möglichkeiten durch Hinweise und Aufklärung unser Fürstenwalde sicherer zu machen.
Die vielen Fragen und teilweise auch sehr kritischen Bemerkungen der Bürger zur Polizeiarbeit in Brandenburg wurden von Minister Woidke aufmerksam entgegengenommen und beantwortet. Dabei reichte die Palette der Themen von der technischen Ausstattung der Wasserpolizei und der Funkstreifenwagen über den Frust der Bürger über die Aufklärungsrate von kriminellen Kleindelikten bis zu den aktuellen aufsehenerregenden Kriminalfällen in unserer Region.
Die gelungen und interessantenVeranstaltung endete mit vielen individuellen Gesprächen zwischen den vier prominenten Diskussionspartnern und den sehr interessierten Bürgern.

 

18. Oktober - Singen mit den Steinhöflern

Auf den Treppen zum Teehaus im Steinhöfler Schlosspark in frischer Luft sitzend, haben wir unzählige Lieder gemeinsam gesungen.
Gern bin ich der Einladung gefolgt, singe ich doch seit meiner Kindheit sehr gern.

 

15. Oktober - Einweihung des Waldsportpfads

Sport frei bei Wind und Wetter.......

 

29. September - Jugendfeuerwehrwettbewerb des Amtes Steinhöfel

Bei schönsten Wetter, gaben alle Kinder und Jugfendlichen ihr Bestes.
Alle wurden Sieger, denn dabei sein ist alles. Es gab natürlich auch Pokale, die ich sehr gern gesponsert habe. Anschließend gab es noch Gegrilltes zum Mittag und alle saßen gemütlich zusammen.
Die Kleinen bekommen nach den Schulferien auch noch ihre Pokale, denn auch die jüngsten Feuerwehrkids haben wacker gekämpft.

 

26. September - Parlamentarischer Abend des Tourismusverbandes Brandenburg

Interessante Gespräche am Rande des Parlamentarischen Abend ermöglichen den Abgeordneten einen Blick in den Tourismus des gesamten Landes.
Aber die Freude war groß, bekannte Gesichter zu sehen. Ellen Rußig und Axel Walter aus dem LOS waren ebenfalls zum Gesprächsabend in den Landtag gekommen.

 

25. September - Projektvorstellung im Hotel Esplanade Resort & Spa

2 Tage wurde im Esplanade das europäische Projekt IdA (benachteiligte Jugendliche für den Arbeitsmarkt fit zu machen, vorgestellt, diskutiert und ausgewertet. MdL Alter war es wichtig, sich darüber zu informieren, was der Demokratische Frauenbund Brandenburg, Träger dieses Projektes, zu berichten hat.
Beteiligt am Projekt ist der Landkreis und FAW.

 

24. September - Arbeitsberatung mit Behindertenbeirat zum Aktionstag "Menschen mit Behinderung" am 4.5.2013

Zur Arbeitsberatung hat MdL Alter den Behindertenbeirat in ihr Bürgerbüro eingeladen. Erfolgreiche Absprachen für das Jahr 2013 wurden abgestimmt und vereinbart.

 

22. September - Schleusenprotest

Die SPD Fürstenwalde zeigt Flagge für den Schleusenausbau in Fürstenwalde und beteiligt sich an der Protestaktion.
Der Wirtschaftsstandort Fürstenwalde benötigt dringend diesen Schleusenausbau.

 

Blumenstraße des Monats September an Hauptfeuerwehrsfrau Elisa Lucke (22.Jahre) aus Hangelsberg

Wenn auch die Feuerwehr Hangelsberg ihren 100. Geburtstag feierte, ist Elisa Lucke mit ihren 22 Jahren noch sehr jung aber auch sehr aktiv dabei.
Die angehende Krankenschwester befindet sich im 3 Ausbildungsjahr im HELIOS Klinikum und wurde am 15.09.2012 zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.
12 Kinder und Jugendliche betreut sie in der Jugendfeuerwehr und sorgt mit einem tollen Team dafür, dass die aktiven Kinder eine fundierte Ausbildung und ehrenvolle Freizeitbeschäftigung haben.
Teamgeist und soziales Engagement zeichnen Elisa Lucke aus. Diese Eigenschaften möchte sie gern den ihr anvertrauten Kindern und Jugendlichen weitervermitteln.
Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter bedankt sich mit dem Blumenstrauß und einem Präsent bei Elisa und dem gesamten Team der Feuerwehr Hangelsberg. Sie wünscht wenig Einsätze sowie ein weiterhin so erfolgreiches Wirken für die Gemeinde und das Umland.
Herzliche Gratulation zum 100. Feuerwehrjubiläum.

 

12. September - Klausur der Landtagsfraktion

Bei schönstem Wetter fand unsere Herbstklausur statt. Viele Themen wurden diskutiert und Gedanken über Etik und Menschlichkeit mit Bischof Dröge, Landesbischof von Berlin -Brandenburg besprochen.

 

08. September - Natur Kultur im Amt Odervorland

Wie immer ein Erfolg „Natur Kultur“ im Amt –Odervorland 2012
An diesem Tag dabei zu sein ist ein MUSS! Beginnend 10 Uhr im Giebellaubenhaus Pillgram, wo neben Gebrauchsgegenständen der alten Zeit auch die Fotoausstellung eröffnet wurde. Dieses Haus kann, nein muss man weiterempfehlen. Dann ging es nach Jacobsdorf zum Hundesportverein Jacobsdorf e.V., wo die Mitglieder eine faszinierende Leistungsshow mit ihren Vierbeinern zeigten. Mich begeisterte der gepflegte Hundeplatz und das unser Hund auch alles ausprobieren konnte. Anschließend besuchten wir die Jacobsdorfer Feuerwehr, die den Backofen angefeuert hatte und mit leckerem „Falschen Hasen“ bei uns punktete. Die Gespräche mit der Jugendfeuerwehr waren sehr informativ und die Feuerwehrfahrt durch den Ort ließen mich die gepflegten Grundstücke mal aus einer anderen Perspektive bewundern. Der „Asiatische Garten“ von Dr. Gasche mit seiner Tierwelt lockte viele Gäste an, es war ein Kommen und Gehen. Nach dieser Besichtigung fuhren wir nach Petersdorf in die Landgalerie zu „Karl“ und seinem Mini-Team. Wie immer fanden wir Ruhe und Beschaulichkeit. Bei einer Kürbissuppe und Kaffee & Kuchen trafen wir viele Bekannte, die auch der Musik im Garten lauschten und sich an der musikalisch-literarischen Lesung im Ausstellungsraum von den Glöckners erfreuten. Die Alpakas animierten viele Besucher zu Gesprächen rund ums Wolle spendende Tier. Den Abschluss unserer Tagesrundreise erlebten wir in Briesen. Nachdem wir den endlos langen Agave-Blütenstengel von Familie Alter bewundert hatten, tranken wir zum zichten Mal Kaffee und kosteten den nostalgischen, leckeren Kuchen nach alten Rezepten. Die Modenschau, durch Renate Wilke sehr kurzweilig moderiert, erinnerte an alte „Präsent 20-Zeiten“ aber auch die dänische aktuelle Mode, gemodelt von den Briesener Frauen, wurde von den Anwesenden am Gemeinde- und Vereinshaus mit viel Beifall belohnt. Mit vielen Eindrücken aus Natur und Kultur, fuhren wir wieder nach Fürstenwalde und konnten auf einen anstrengenden aber sehr informativen Tag zurückblicken.
Allen Aktiven ein herzliches Dankeschön für Ihre Mühe, wir( mein Mann und mein Hund) freuen uns schon jetzt auf den nächsten Natur Kultur Tag 2013.

 

08. September - 130 Jahre Feuerwehr Beeskow

Herzlichen Glückwunsch zum 130 jährigen Geburstag.
Beim Regen losmaschiert hat sich die Sonne doch noch gezeigt und den Tag zu einem Erlebnis werden lassen.
Dank an alle Feuerwehrfrauen-Männer und Kinder,
die für dBeeskow und die Region immer bereitstehen. Feuerwehreinsätze bedeuten nicht nur Brände zu löschen sondern, Ölspuren beseitigen, Tierrettung, Rohrbrüche und die damit verbundene Wasserbeseitigung und Vieles mehr.
Eine aktive Jugendfeuerwehr ist das Fundament auch von Beeskow, denn ohne Nachwuchs, ist eine Feuerwehr nicht lebensfähig.
Deswegen lade ich die Jugendwehren imOktober nach Potsdam in unsere größte Wache und Leitstelle ein.

 

06. September - Richtfest in der Schwedischen Botschaft

Berliner Schüler erdachten sich Häuser für die Zukunft und Architekten setzen die Ideen in Modelle um. Diese Modelle wurden ganz groß von Jugendlichen der FAW gebaut und stehen nun in der Schwedischen Botschaft. Initiert von NCC und der Geschäftsführung, wurde dieses Projekt begleitet und finanziert.
Für MdL Elisabeth Alter, die FAW über den Verein Kita-Schule-Wirtschft vermittelt hatte, war das Richtfest in der Botschaft, ein Erlebnis.
Weitere Besuche werden folgen, denn der Beruf des Baufacharbeiters soll bei dieser Gelegenheit in den Focus kommen.

 

04. September - Mehrgenerationenhaus

Die Eröffnung des Mehrgenerationencafes in der Nähe des Mehrgenerationenhauses würde von Gernot Alter mit der Hüpfbzrg unterstützt. Die Kinder nahmen das kostenlose Angebot an und tobten sich so richtig aus.

 

02. September - 120 Jahre Samariteranstalt

 

31. August - Frauen helfen Frauen e.V. in Rauen

1x im Jahr ist es ein "MUSS" Herrn Simon in Rauen zu besuchen.
Bei leckerem Essen gab es viele Anekdoten, die der Ortschronist
wie immer parat hatte. Das Wetter spielte mit und die nächsten Termine wurden abgestimmt. Danke an alle Organisatoren für die tolle Vorbereitung.

 

25. August - Tag der offenen Tür im Kreiskrankenhaus Beeskow

Ein interessanter Tag der offenen Tür mit tollen Angeboten.
Mal durch ein Darmmodell gehen und die unterschiedlichen Krankheiten so richtig anzusehen, dass hat sogar mir als Krankenschwester neue Einblicke gegeben. Nebenbei betreute ich das Kinderspielen mit meiner Hüpfburg, damit die Eltern Zeit und Ruhe zum Umsehen hatten.

 

20. August - Dachetagengespräch bei fast 40 Grad

Dachetagengespräch Nr. 3/2012 fand zum Thema Schiedsstellen in Fürstenwalde statt. Trotz großer Hitze waren 13 FürstenwalderInnen der Einladung gefolgt. Die Referenten berichteten über ihre Tätigkeit und das 2014 wieder neue Schiedsfrauen und Männer gewählt werden müssen.

 

18. August - Schlossparklauf Steinhöfel

10. Schlkossparklauf und MdL Elisabeth Alter schlüpfte in ihren alten Beruf und kontrollierte den Blutdruck der Akteure.

 

18. August - Dorffest Steinhöfel

 

17. August - Tag der offenen Tür im DRK Seniorenheim Fürstenwalde

 

16. August - Halbjahresbilanz der Landtagsfraktion in Bad Saarow

Über 100 Menschen aus Verbänden und Vereinen, Wirtschaft, Polizei und Feuerwehr, waren unserer Einladung gefolgt. Minister Woidke vertrat Ministerpräsident Platzeck, der in der Aufsíchtsratssitzung Flughafen stecken blieb. Interessante Gespräche fanden von Tisch zu Tisch statt. Fraktionsvorsitzender Ralf Holzschuher und Minister Woidke kamen an alle 11 Tische und führten interessante Gespräche. Das tolle Sommerbuffet und die angenehme Bedienung auf der Terasse, gefiel den unseren Gästen.

 

15. August - Veranstaltung zur Inklusion

 

12. August - Biobrotbox packen

Ja es war anstrengend, aber es hat auch Spaß gemacht.
56 Tausend Brotbüchsen wirden für die Brandenburger-und Berliner Erstklässler gepackt. Wir waren ab 8:25 Uhr mit 5 Personen dabei.
Ein herzliches Dankeschön an Heidi Jäschke, Detlef & Madelaine Schrobback und Marty Wodrich, die stundenlang Büchsen.........gepackt haben.

 

10. August - Schüler zu Besuch in Potsdam

 

6.6.2012 Der Weg wird frei gemacht für charakteristische Namenszüge auf Ortsschilder

Mein Vorschlag für unsere tolle Dom – Stadt Fürstenwalde.
Aufruf an alle AbgeordnetenkolleInnen, für diesen Namenszug abzustimmen.

 

13. Juli - Schwapp Wiedereröffnung

Ab 6.8.2012 werde ich etwas für meine Gesundheit machen und mich
sportlich beätätigen. Am Tag der offenen Tür konnt eiwr uns von den tollen Angeboten überzeugen.

 

13. Juli - Buntstiftübergabe

Hauptkommissar Nils überraschte mit seiner "Chefin" Elisabeth Alter und spendete Fettstifte für die indischen Kinder.
Vielen Dank und große Erfolge bei der Berastung unserer Kinder im Straßenverkehr!

 

11. Juli - Kitaeinsatz in Beeskow trotz Regen

Trotz Regen hatten die Kinder viel Freude an der Hüpfburg, den großen Löffeln beim Eierlauf aber besonders bei der Vorführung der weißen Tauben. Einige Kinder konnten auch weiße Tauben selbst fliegen lassen.

 

08. Juli - Dresdenbesuch Roland Berger Stiftung

 

03. Juli - Besuch der Stiftung August Bier in Sauen