Tolerantes Brandenburg

 

Inklusion

Inklusion in 80 Sekunden erklärt
(Link direkt zum Video auf Youtube)

 

Weitblick

Weitblick

Weitblick

 

Gute Bildung

Gute Bildung

 

Aktionen 2011 I

29. Juni - Auf dem Weg zum Sommerfest der Landesregierung

22. Juni - Europäische Jugendliche auf Einladung von Elisabeth Alter zu Besuch im Landtag

Conny Schulze-Ludwig, Büroleiterin von MdL Alter brachte am 22.6. die Jugendlichewn mit in den Landtag.
Mit großem Interesse verfolgten sie die Ausführungen, wenn sie auch nicht alles verstanden haben. Mit dem Minister für Europa kamen sie ins Gespräch und auf dem Gang begegneten sie noch der Bildungsministerin.
Nach einem schmackhaften Essen in der Kantine, gab es noch einige Gespäche und anschließend die Heimfahrt, über Philadelphia, bis fast vor die Tür.

 

19. Juni - Mühlenfest in Madlitz

So eine lange Torte habe ich noch nie gesehen. Sie schmeckte super und der Erlös für das soziale Projekt freut mich sehr.
Elisabeth Alter

 

18. Juni - Landpartie 2011

Die Landpartie lockte viele große und kleine Besucher zu dem "Ländlichen Reitverein Fürstenwalde e.V." auf das Landwirtschaftgelände von Herrn Thomas Reichert, auf den Amselweg.
Besonders umringt waren die vielen Tierangebote, wie verschiedene Hühnerrassen, weiße Tauben, Kaninchen, Miniponys und große Reitpferde.
2 Mitarbeiterinnen vom Heimattiergarten kamen mit dem großen handzahmen Uhu Frodo, einer Schleiereule und einem Steinkautz. Alle 3 Vögel konnten von den Besuchern gestreichelt und von einigen Kindern auch auf die Hand genommen werden.
Stallbesichtigungen und Reitrunden wurden mit Freude angenommen. Für die Kleinsten gab es genug Fläche und Raum, sich auf dem Gelände und der Hüpfburg auszutoben.
Die 2 großen Tanzvorführungen von den BOOTS LINE WESTERN DANCER e.V. waren super und den Aufforderungen einige Tänze mitzutanzen, folgten mit Begeisterung die Gäste.
Mike sorgte für die richtige Musik und Frau Otte, ehemalige Mitarbeiterin des Kulturvereins Nord, betreute ehrenamtlich die Kinder bei ihren Tonarbeiten und gab fachliche Hilfestellung.
Wer dann Hunger und Appetit bekam, konnte sich am reichlichen Kuchenbuffet der Vereinsmitglieder oder den gegrillte Bratwürste der Landfleischerei Ranzig und den Fischbrötchen, laben.
Getränke und Speisen waren lecker und ausreichend vorhanden.

Alle Organisatoren und Gäste erfreuten sich in den Stunden an der Landluft, dem ländlichen Ambiente und den passenden Angeboten.
Wichtig war dem Verein zu zeigen, „RAUS in die NATUR und hin zu den TIEREN, hat sich für alle gelohnt.
Herzlichen Dank an alle Organisatoren und Sponsoren, wie die Agragenossenschaft Ranzig , das Kulturamt der Stadtverwaltung Fürstenwalde und der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter und den vielen Vereinsmitgliedern, die aktiv unterstützt oder Kuchen gebacken und verkauft haben.
Besonderer Dank gilt Herrn Reichert, der sein Privatgelände zur Vefügung stellte.
Elisabeth Alter und ihr Ehemann Gernot Alter, hatten viel Freude bei der Mitorganisation des Festes und stellten ihre Tiere (Hühner, Tauben und Pferde, gern zur Verfügung.

 

07. Juni - Absolventenbörse bei FAW

Ob Holz-Metall oder Gastronomie, in allen Bereichen konnten Arbeitgeber mit Absolventen von FAW ins Gespräch kommen und sie bei ihrer Tätigkeit beobachten.
MdL Alter fand die Idee des Arbeitsamtes Ffo und der Geschäftsleitung von FAW
sehr gut und nutzte die Gelegenhiet mit Jugendlichen über ihre Ausbildung und ihre Perspektiven zu sprechen.

 

06. Juni - Demonstration der freien Schulen in Fürstenwalde

Auf die Frage der Presse, warum MdL Alter bei dem Teach Out am Goetheplatz dabei ist, sagte sie :" Das sind die Schulen meiner Region, mit denen ich eng zusammenarbeite, deswegen bin ich hier und höre mir ihre Probleme an".

30. Mai - Viel Freude brachte das Seniorenkarussell

Am 30.05.2011 startete anlässlich der Brandenburgischen Seniorenwoche zum ersten Mal das Seniorenkarussell zwischen Fürstenwalde und Beeskow,
dazu lud die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter ein.
Mit einem Sonderbus ging es um 8.00 Uhr mit 50 Senioren von Fürstenwalde nach Beeskow. Begrüßt wurden die Senioren von Elisabeth Alter auf dem AWO Kinder- und Jugendhof Beeskow. Gemeinsam wurde Brot geknetet und gebacken, die Herberge, den Imkerstand und die Schäferei Erlebniswelt besichtigt. Nach vielen tollen Eindrücken stand das gemeinsame Mittagessen mit frisch und selbst gebackenem Brot und selbstgemachten Brotaufstrichen auf dem Programm. Im Anschluss berichtete Stadtführer Dieter Gutsche über die Stadtgeschichte und Beeskows Bürgermeister Frank Steffen lud zu einer Bootstour auf dem Kietzer, sowie Kaffee und Kuchen in den Spreepark ein.
Das Karussell drehte sich weiter und der Sonderbus brachte die Senioren aus Beeskow nach Fürstenwalde. Im Schwapp Fürstenwalde wurden sie von Elisabeth Alter empfangen. Frau Müller begrüßte persönlich die Senioren und führte sie durch die Anlage. Nach der Besichtigung und einem Wellness-Drink ging die Reise weiter zur Kulturfabrik. Dort nahm Uta Meißner, Mitarbeiterin des Museums, die Senioren in Empfang. Sie erläuterte die Geschichte und Strukturen der Kulturfabrik und im Anschluss stand die Besichtigung des Museums auf dem Plan. Nach einer kleinen Stärkung und kühlen Getränken im Bürgerbüro von Elisabeth Alter besichtigen die Senioren die Ausstellung „Senioren entdeckten die Natur mit Pinsel und Farbe“, die noch bis 31. August im Büro zu sehen ist. Nachdem Mittagessen im Hotel Kaiserhof spazierten die Senioren zum Heimattiergarten, dort begrüßte der Direktor Uwe Drewitz und Tierpflegerin Katharina Petrick mit Uhu Frodo die Gäste. Nach einem Streifzug durch den Park überraschte der 1. Beigeordnete Eckhard Fehse mit seinem Besuch und berichtet beim Kaffeetrinken über die Stadt Fürstenwalde.
Ein ereignisreicher Tag ging zu Ende und alle Senioren waren begeistert und freuen sich auf ein Wiedersehen.

 

Blumenstrauß des Monats Mai Hanelore Hoffmann


12 Jahre leitete Hannelore Hoffmann den Seniorenbeirat der Stadt Fürstenwalde.
Mit viel Freizeiteinsatz, Engagement und das Herz an der richtigen Stelle, so habe ich Frau Hoffmann immer erlebt.
Herzlichen Dank, auch im Namen aller Senioren.
Ich habe große Hochachtung und lade Sie, wenn auch immer Sie Zeit finden, in mein Büro herzlich ein.

 

21. Mai - Tag des offenen Unternehmens - Teil 3

Bei Frau Andres trafen sich 3 starke Frauen, Ingrid Andres, Meletta Stanovski und Barbara Strobback zum gemeinsamen Event "Tag des offenen Unternehmens"
Bei der TÜF konnten selbstgezogene Blumen gekauft werden, bei Frau Schrobback über Bauplanung eine Beratung eingeholt werden und bei der Chefin Andres. vie über ihr Geschäft- Baufahrzeugmietung und Kauf, erfahren werden.
Unterstützt wurden sie von Mitarbeitern der Andres Firma und Jugendlichen der TÜF Fürstenwalde

 

21. Mai - Tag des offenen Unternehmens - Teil 2

Ministerpräsident auf Besuchtstour in der Getreidewirtschaft

 

21. Mai - Tag des offenen Unternehmens - Teil 1

Die Produktionsgenossenschaft des Handwerks KFZ Fürstenwalde wurde im Jahre 1957 als Zusammenschluss von verschiedenen Handwerksbetrieben gegründet. In Spitzenzeiten beschäftigte die PGH 160 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es wurden Fahrzeuge der Marken Trabant, Wartburg, Lada und Dacia repariert und gepflegt. Für Skoda Motoren wurden für den Bereich Nord/Ost Motoren regeneriert, sowie Zylinder geschliffen.
Mit der politischen Wende wurden aus dem Bereich der PGH KFZ 5 neue Firmen ausgegründet, die sich mit den Marken Volkswagen und Audi, Ford, Nissan, Lada, Renault sowie dem Abschleppdienst und der Fahrzeugaufbereitung beschäftigten.

Die Autohaus Nord GmbH Fürstenwalde wurde am 1. Juli 1990 von fünf Gesellschaftern gegründet und hatte sich die Betreuung von Kunden der Marken Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Audi auf die Fahnen geschrieben. Dieser Betrieb begann seine Tätigkeit in der Nordstraße in Fürstenwalde, woher dann auch der Name stammte.

Am 5. Oktober 1995 zog das Unternehmen in die Otto-Lilienthal-Straße 1 um. Die dortigen Gebäudehallen einer ehemaligen Großbäckerei wurden umgebaut, saniert und einige Bereiche neu geschaffen, so dass dann für die Teams aus den Abteilungen Verkauf und Werkstatt, aber auch für Klempner und Lackierer deutlich bessere Arbeitsbedingungen entstehen konnten.

Zum 1. Januar 2010 wurde das Autohaus Nord durch die Erkner-Gruppe übernommen. Die Erkner-Gruppe beschäftigt zu dieser Zeit ca. 250 Mitarbeiter in den Standorten Oranienburg, Rüdersdorf, Hennigsdorf und Strausberg. Die Kunden und Mitarbeiter des Autohauses Nord werden von den Erfahrungen der Erkner Gruppe profitieren und erhalten erstklassige Leistungen für die Marken Volkswagen, Volkswagen-Nutzfahrzeuge, AUDI und Gebrauchtwagen.

Am Tag des offenen Unternehmens unterstützen auf dem Gelände vom Autohaus, Katrin Gassner Hauptkommissarin mit Sicherheitstraining, Fürstenwalder-Aus und Weiterbildungszentrum, Geschäftsführerin Frau Schmitt mit Auszubildenden Gastronomie, MdL Elisabeth Alter mit Kinderbetreuung, Hüpfeburg und Ausbildungsmöglichkeiten ……………

Foto: Spreebote

 

20. Mai - Eröffnung Seniorenbeatmungsstätte

Herzlichen Glückwunsch zur Eröffnung!

 

19. Mai - Ausstellungseröffnung am Rande der Plenarsitzung

Ausstellungseröffnung: Politiker und Freidenker Adolph Hoffmann

Am Donnerstag wurde in der SPD-Landtagsfraktion die Ausstellung eröffnet "Adolph Hoffmann - Menschlichkeit und Gerechtigkeit verpflichtet". Die Tafeln des Humanistischen Verbandes Berlin-Brandenburg zeigen Lebensweg und Wirken des Politikers und Freidenkers Adolph Hoffmann. Der Lebensweg Hoffmanns (1858 - 1930) ist eng mit dem Aufstieg der Sozialdemokratie verbunden. Er stammte aus sehr armen Verhältnissen, wollte sich aber weder mit seinem Schicksal noch mit den politischen Verhältnissen abfinden. Er wurde politisch aktiv und bildete sich fort. So gelang ihm der Aufstieg. Hoffmann wurde Autor und Verleger, Stadtverordneter in Berlin, Landtags- und Reichstagsabgeordneter und schließlich, wenn auch nur kurzzeitig, preußischer Kultusminister. Als humanistischer Aufklärer fühlte er sich stets Menschlichkeit und Gerechtigkeit verpflichtet. Sein Eintreten für die sozialen Belange der Menschen hat ihn zu Lebzeiten zu einem der populärsten Politiker gemacht. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Ralf Holzschuher sagte: "Dass ich heute als evangelischer Christ die Ausstellung über den laizistischen Aktivisten Adolph Hoffmann eröffne - und das tue ich sehr gern! - zeigt die Vielfalt, die der sozialdemokratischen Partei seit jeher innewohnte."
Die Ausstellung kann noch bis zum 15. Juni im Landtag besichtigt werden.

18. Mai - Besuch der Europäischen Jugendlichen

Es hat viel Freude bereitet, mit den Jugendlichen aus 3 Ländern, Olga und Anya kommen aus der Ukraine, Martin aus Tschechien und Zaynep aus der Türkei, einige Stunden bei mir Zuhause zu erleben.
Mein Mann überrasche alle mit einer Glücksbrieftaube, die jeder Jugendliche fliegen lassen konnte.
Wünschen wir ihnen, dass die heimlichen Wünsche, beim Start der Tauben, in Erfüllung gehen.

19. Mai - "Warum in die Ferne schweifen?" Werbung bei allen Landtagskollegen für unseren schönen Landkreis

Nach dem Motto: Warum in die Ferne schweifen?
Nachdem wir im Fachausschuss des Landkreises von Ellen Rußig die Broschüren des Tourismusvereines bekommen haben, bat ich um 100 Exemplare für alle Abgeordneten und die Minister.
Heute 7:30 nutze ich die Zeit, diese bildhafte Einladung auf 63 Seiten "Natur erleben im Seenland Oder-Spree" auf alle Plätze zu legen.
Gern vermittle ich auch Ihnen diese Broschüre ebenfalls

 

18. Mai - Parlamentarischer Abend

Am Rande des Parlamentarischen Abend konnte Elisabeth Alter Probleme aus ihrem Wahlkreis mit dem Ministerpräsidenten Platzeck besprechen. Minister Vogelsänger ergänzte mit seinem Fachwissen Lösungsansätze.

 

16. - 18. Mai - Europäische Woche auch im LOS

Leider waren keine weiteren Politiker aus den veschiedenen Parlamenten mit an Bord. Ich hätte mir auch mehr Gespräche mit Jugendlichen, an den verschiedenen Haltestellen gewünscht.
Aber die Stimmung während der Fahrt fand ich toll und sehr informativ.
In EIsenhüttenstadt angekommen, wurden in den 2 Schulen viele Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt. Wenig wussten die Schüler über das EU Programm "Jugend in Aktion "Bescheid und der Informationsbedarf war sehr hoch. Sehr gutes Informaterial konnte an diesem Tag an die Jugendlichen verteilt werden.
Meine Informationen zu regionalen Ausbildungsplätzen und die Chancen unserer Region, konnte ich bei dieser Gelegenheit auch an die Schüler bringen. Erstaunt hat mich, dass kaum ein Schüler Kenntnis vom Tag des offenen Unternehmens am 21.5.2011 hatte.
Am Dienstag fand in der Kulturfabrik ein Erfahrungsaustausch mit Jugendlichen statt, die am Montag in Hirschluch gemeinsame Stunden verbrachten.
Ab 14 Uhr konnte man sich dann in der Lebendigen Bibliothek "Lebendige Bücher" ausleihen. Mein Buch war weiblich, kommt aus der Ukraine und heißt Olga.
Sie hat mir ihre Heimatstadt so bildhaft und mit Begeisterung vorgestellt, dass ich Lust auf eine Reise nach Lemberg hätte.
Ich hatte viel Freude an den 2 Tagen und bedanke mich bei den Europäischen Jugedlichen aus den verschiedenen Ländern und freue mich sehr, dass sie mich am Sonntag bei mir Zuhause besuchen werden.

 

15. Mai - Großer Aktionstag in Grünheide

 

15. Mai - Minister Baaske in Grünheide

Familientag und Campusfest in Grünheide: Gesine Schulze, als Hauptorganisatorin, hat mit allen Akteuren einen tollen, erlebnisreichen Tag gestaltet.
Herzliche Grüße an alle!
Minister Baaske war über die große Beteiligung sehr erfreut.

 

14. Mai - Flottenbesuch auf der "Brandenburg" in Wilhelmshaven

Die Fregatte „Brandenburg“ hatte am 14.Mai zur Familienfahrt eingeladen. Dazu machten sich Elisabeth Alter, Kerstin Kircheis und Barbara Hackenschmidt nach Wilhelmshafen auf den Weg um die langjährige Patenschaft zwischen Landtag und Fregattenbesatzung durch ihren Besuch zu bekräftigen. Viele Familienangehörige der Mannschaft nutzen dieses Angebot nach dem Einsatz vor Afrika um diesen Tag gemeinsam zu verbringen. Der Kommandant Lorenzen begrüßte uns herzlich und schon bald liefen wir aus bis vor Helgoland. Hier wurde eindrucksvoll ein Manöver „Mann über Bord“ im Zusammenspiel mit einem Seenotrettungsschiff , Rettungsschwimmern und einem Polizeihubschrauber durchgeführt. Als gegen 16 Uhr die Fregatte im Heimathafen wieder festgemacht hatte, gab es Salutschüsse der „Langen Kerls“, die auch zu diesem Anlass extra nach Wilhelmshafen gereist waren und ein zünftiges Grillfest für die Besucher. Nun freuen wir uns auf den angekündigten Besuch der „Brandenburg“ im September in Potsdam.

 

11. Mai - Unternehmerinnentreffen in Hennickendorf

Auf Einladung der Unterenhmerfrauen der Handwerkskammer Brandenburg Ost Frankfurt/O. nahm MdL Elisabeth Alter an einem Erfahrungsaustausch mit teil.
Sie berichtete von ihrer Tätigkeit im Landtag, im Unternehmerinnenstammtisch "Frauen Power" und als Vorsitzende des Vereins Kita-Schule-Wirtschaft LOS

 

07. Mai - Lange Jubiläumskaffeetafel in Fürstenwalde

Viel Freude hat Elisabeth Alter die lange Kaffeetafel bereitet.
Stundenlang wurde Kaffee gekocht und an die Besucher des Tages ausgeschenkt. Alle Besucher mussten ihre Tassen mitbringen.
Die 5 schönsten Tassen werden prämiert. Die Preise stellt der Blickpunkt und MdL Elisabeth Alter zur Verfügung.

06. Mai - 20 Jahre Kultus und Partner

Herzlichen Glückwunsch dem Unternehmen Kultus und Partner zum 20.Geburstag.
Aber Regina Kultus ist nicht nur eine agile Unternehmerin in ihrer Firma, sondern engagiert sich im Unternehmerverband und im Unternehmerinnenstammtisch "Frauen Power".
Ebenso ist sie sehr interessiert, Jugendlichen Perspektiven aufzuzeigen und sie für unsere Region zu intererssieren.

 

05. Mai - Aktionstag der Menschen mit Behinderung in der Kulturfabrik

Die Schirmherrschaft der Aktionswoche der Menschen mit Behinderung, war für MdL Elisabeth Alter einen Ehre.
Aktiv bereitete sie die Aktionswoche mit vor.
Der Höhepunkt war der Auftritt der Theatergruppe "Kauderwelsch" der Samariteranstalt.
Besonders hat Elisabeth Alter die künstlerische Darbietung von Christin Ruland begeistert. Spontan gab sie ihren Blumenstrauß an Christin weiter und schenkte ihr eine Eintrittskarte für das Konzert des Tenors Björn Casapietra, der am 11.6. im Esplanade singen wird.

 

04. Mai - Ermutigung 2011 Ausstellungseröffnung mit Minister Baaske

 

02. - 5.Mai - Blutdruckmessen am Aktionstag der Menschen mit Behinderung

Eine ganze Woche begeht 2011 der Behindertenbeirat die Aktionswoche für und mit Menschen mit Behinderung.
Die Auftaktveranstaltung ist ein gemeinsamer Infotag mit Sanotätshaus Seeger und der Rathausapotheke.
MdL Alter hatte viel Freude bei dem Messen des Blutdruckes

 

05. Mai - Behindertenaktionstag in der Kulturfabrik

Infostände luden zur Diskussion ein und auf der Bühne gabe es beeindruckende Unterhaltung.

 

01. Mai - Familienfest im Heimattiergarten

Der Heimattiergarten Fürstenwalde und die Fürstenwalder SPD veranstalteten am 1.Mai bei herrlichstem Wetter gemeinsam das jährlich wiederkehrende Familienfest im Heimattiergarten. Straff durchorganisiert gab es für alle Altersgruppen etwas – ein großes Kuchenangebot lockte kulinarisch, eine Hüpfburg lud zur Bewegung ein, die Taubenpräsentation von Gernot Alter interessierte Groß und Klein, im Imkerkostüm reiste Holger Ackermann aus Groß Schauen an und erklärte alles rund um die Bienen, das Naturmobil des Jagdverbandes Fürstenwalde wurde sehr gut besucht, am Bastel-, Schmink- und Töpferstand war immer etwas los, gemeinsam wurden Vogelnistkästen gebaut, die Bibliothek verkaufte Bücher und viele Familien nutzten Kinderhaarschnitte für schmales Geld. Der Heimattiergarten mit seinen vielen Tierarten und gepflegten Anlagen waren für über 1400 kleine und große Gäste bestens herausgeputzt und lud zum Bummeln mit den Kindern oder Enkeln ein.
Auf der Showbühne führte Werner Kootz mit lustigen Sprüchen durch das kurzweilige Programm mit einer Kindermodenschau von Ernstings Family. Die Kindertanzgruppe „Caramelle é fiori“ zeigte ihr tolles Programm ebenso wie die „Fröhlichen Tänzer“ aus Neuendorf.
Den Höhepunkt bildete um 16.00 Uhr die Bekanntgabe der Gewinnerinnen der von Elisabeth Alter und Heinz Baumeister, Chef des Hotels Esplanade in Bad Saarow, gesponserten Muttertags-Überraschung, einem Wellness-Nachmittag im Spa Bereich des Hotels Esplanade. Viele Kinder hatten geschrieben, weshalb gerade ihre Mutter diesen Wellnessaufenthalt verdient hatte. Die Auswahl der 20 Gewinnerinnen fiel wirklich nicht leicht.
„Es war ein toller Tag, die Anstrengungen aller Organisatoren haben sich gelohnt. Der Heimattiergarten Fürstenwalde benötigt die zusätzlichen Einnahmen, um notwendige Reparaturen ausführen und den schönen Heimattiergarten in Fürstenwalde erhalten zu können.“ Freute sich Elisabeth Alter zum Abschluss der Veranstaltung.

 

29. April - Hugo alias Elisabeth Alter auf Werbetour in den Kitas für das Familienfest am 1.5. im Heimattiergarten

28. April - Vorbereitungen 1. Mai

20 Gutscheine für den 8.Mai Muttertag im Esplanade, erstellte Kati Kelling für die vorgeschlagenen Muttis.
Herzlichen dank an das Hotel, die schon seit 5 Jahren den Muttis einen tollen Tag in diesem ausgezeichneten Hotel, sponsert.

 

26. April - Ausstellungsvorbereitung im Büro

Einige Teilnehmer haben sich aktiv bei der Vorbereitung der Ausstellungseröffnung beteiligt. Nun freuen wir uns auf einen regen Besucherstrom am 23.5. zur Vernissage

 

Blumenstrauß des Monats April 2011

geht an Marianne Hoffmann, die seit Jahren aktiv, im Seniorenbeirat der Stadt Fürstenwalde die Finanzen verwaltet und im April 70 Jahre alt wurde.
DANKE und Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement.

 

20. April - Osterferien mit dem Familienpass Brandenburg

Ab heute sind Osterferien und der Familienpass 2010/2011 hat noch bis zum 30.6.2011 seine Gültigkeit. Über 500 Angebote warten auf die Familien im Land Brandenburg. Im Landkreis Oder-Spree sind 37 Angebote eingetragen, wie der Kulturverein Nord, der Heimattiergarten Fürstenwalde, das Fürstenwalder Kino, der Kletterwald in Grünheide und viele mehr.

Elisabeth Alter: „Ich möchte das viele Familien diese tollen, preisgünstigen Angebote mit ihren Kindern nutzen, besonders jetzt in der beginnenden Osterferienzeit. Aus diesem Grund habe ich weitere Familienpässe gekauft und möchte sie Familien ab 3 Kindern kostenlos zur Verfügung stellen.“

Familien mit 3 und mehr Kindern können den Familienpass Brandenburg im Büro von Elisabeth Alter, Eisenbahnstr. 9, 15517 Fürstenwalde abholen oder sich telefonisch unter 03361-693339 melden.

Auch Familie Neidt, eine Familie mit 5 Kindern, nutzte diese Möglichkeit und meldete ihre Mutti gleich zur Muttertagsüberraschung mit an.

06. April - Schulbesuche mit Thomas Günther in der Monessorischule der FAW in Hangelsberg

Mit großem Interesse verfolgten die 2 Abgeordneten die Ausführungen der Direktorin. Selbstständige Schülerinnen und Schüler, begeisterten MdL Thomas Günther(bildungspolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion) und MdL Elisabeth Alter.
Die Schüler finden hier optimale Bildungsbedingungen vor.

 

30. März - 100 Euro für Reitverein Fürstenwalde

 

22. März - Tag des Wassers - Teil 2

 

22. März - Tag des Wassers - Teil 1

21. März - Neuer Vorstand des Vereins Kita - Schule - Wirtschaft im LOS

 

Herzlichen Glückwunsch lieber Jörg!

 

08. März - rauentagsgala im Fürstenwalder Hof

 

07. März - Veranstaltung zu 100 Jahre Frauentag im Landtag

 

04. März - Elisabeth übergibt "Staffelstab" im Ortsverein an Elke Wagner

Nach 9 Jahren Vorsitz, sollen nun mal die Jüngeren an die Spitze.
Der neugewählte Ortsvorstand hat ein Durchschnittsalter von 34 Jahren.
Unsere 2 Studenten und Julia als Abiturientin, verjüngern die Truppe um Elke Wagner, die nun Fraktionsvorsitzende und OV Vorsitzende ist.
Im Beisein von Minister Jörg Vogelsänger und Unterbezirksgeschäftsführer J.Skippa, gab E.Alter einen Rechenschaftsbericht und badankte sich bei den Parteifreunden für die Unterstützung.
Mit viel Lob für ihr Engagement und ihre Netzwerkstärke, konnte sie von allen Anwesenden erhalten.

 

04. März - Brück-Preisvergabe an die Band "Rap Truth"

Den 10. Sozialpreis "Die Brücke" konnten die Rapper Band Rap Truth in Empfang nehmen. Sie texten gegen Rechts und machen mit Kindern Musikprojekte.
Die Fürstenwalder Hymne stammt auch aus ihrer Feder.
Mit dem Preisgeld von 250€ wollen sie ihre Räume neu streichen und modernisieren.
Bleibt weiter so helle und lasst von euch hören!
Weitere Infos zum Sozialpreis der SPD Fürstenwalde "Die Brücke" unter
www.spd-fuerstenwalde.de

 

02. März - Wirtschaftsunternehmer im Gespräch mit dem Staatssekretär Jungkamp

Der Unternehmerverband und MdL Alter hatten in die RST Firma eingeladen. Gast war Staatssekretär Jungkamp zum Thema:Schnittstelle Wirtschaft-Schule. Wie gut sind Schüler darauf vorbereitet, was müsste sich ändern?
Es mussten noch Stühle nachgeordert werden, da viele Unternehmer der Einladung folgten.
Vielen Dank an die RST Wassersparer.

 

Blumenstrauß des Monats März

 

24. Februar - Ausstellung des Rouanet-Gymnasiums Besskow im Landtag

23. Februar - Schüler des FAWs und vom TÜV Nord zu Besuch im Landtag

Eine Gruppe von 32 Auszubildende kamen am 23.2. in den Landtag, um ihn zu besichtigen, im Plenum zuzuhören und mit Elisabeth Alter über ihre Arbeit zu sprechen.
Es war ein toller Erfahrungsaustausch und MdL Alte rversprach in die Bildungsstätten, zum vetiefenden Gespräch zu kommen.

 

16. Februar - Regionalkonferenz in Frankfurt

 

16.Februar - Richtfest bei First Solar

Eine große Firma erweitert ihre Kapazität und schafft neue Arbeitsplätze.
Mit First Solar verbindet MdL Alter eine engagierte Zusammenarbeit zum Wohle unserer Fachkräfte.

 

16. Februar - Übernahme der Arbeiten der 7 .Klasse Hände weg- keine Kindersoldaten

15. Februar - 30 Jahre Buratino

Auch im Namen des OV Fürstenwalde, gratuliert MdL Alter den Kindern und Erzieherinnen zum 30.Geburtstag.

 

15. Februar - 20 Jahre Blickpunkt

20 Jahre Blickpunkt, da durfte Elisabeth Alter nicht fehlen. Mit dem Blickpunkt verbindet sie eine konstruktive Zusammenarbeit.
Der monatliche Blumenstrauß des Monats ist ein fester Bestandteil in Fürstenwalde und wurde von Elisabeth Alter und Herrn Gärtner/Blickpunkt, vor vielen Jahren ins Leben gerufen.
Zwischenzeitlich rufen Bürger an um andere aktive Fürstenwalder vorzuschlagen.

 

Blumenstrauß des Monats Februar

 

26. Januar - Ausbildungsmesse 2011 im Fürstenwalder Hof

 

25. Januar - Grüne Woche

 

24. Januar - Team Elisabeth Alter beim Brandenburgabend der Grünen Woche 2011

24. Januar - Dachetagegespräch

 

22. Januar - Tag offene Tür im Geschwister Scholl Gymnasium

 

15. Januar - 20 Jahre GefAS: Festveranstaltung in Erkner

06. Januar - Neujahrsempfang der SPD Oder-Spree auf der Burg Storkow