Tolerantes Brandenburg

 

Inklusion

Inklusion in 80 Sekunden erklärt
(Link direkt zum Video auf Youtube)

 

Weitblick

Weitblick

Weitblick

 

Gute Bildung

Gute Bildung

 

Aktionen 2009 II

19. Dezember - Weihnachtsfeier mit Aussiedlern

 

15. Dezember - Weihnachtssingen zu Beginn der Sitzung mit dem Potsdamer Posaunenchor

Begrüßung des Mitarbeiters für den Verein Kita-Schule-Wirtschaft im Landkreis Oder-Spree

 

11. Dezember - Caritas Weihnachtsfeier im Fürstenwalder Hof

 

11. Dezember - Weihnachtsüberraschung in der 2. Grundschule Fürstenwalde

 

30. November - Fahrt in den Landtag

Auf Einladung der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter besuchten am vergangenen Montag 80 Seniorinnen und Senioren den Landtag in Potsdam.

Mit einem 2 Sonderbussen ging es in die Landeshaupt. Dort wurden die Seniorinnen und Senioren von Herrn Dr……. begrüßt. Allen Mitreisenden hat besonders die ausführliche Schilderung der Parlamentarischen Arbeit gefallen sowie die Geschichte des Gebäudes auf dem Brauhausberg. Nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es weiter zu den 2 schönsten Weihnachtsmärkten von Potsdam. Erste Station war der traditionelle Weihnachtsmarkt in der Innenstadt am Brandenburger Tor mit einem schier grenzenlosen Lichtermeer, wohlriechenden Dürften und kulinarischen Leckerbissen.

Die zweite Station war der romantische Weihnachtsmarkt auf dem Krongut Bornstedt. Im festlichen und historischen Ambiente konnten 40 Stände mit Handwerk, Leckereien und kulinarischen Spezialitäten bestaunt und probiert werden. Alle Beteiligten waren sich einig – es war ein sehr schöner und interessanter Tag. Viel Wissenswertes zur Landespolitik wurde vermittelt. Viele Fragen konnten beantwortet werden und wegen des großen Zuspruchs plant die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter im nächsten Jahr weitere Fahrten zum Potsdamer Landtag.

 

26. November - Diskussionsrunde im OSZ mit der Schwedischer Botschafterin

13. November - 2. Bundesparteitag in Dresden

 

Blumenstrauß des Monats November

Der Blumenstrauß des Monats wird im November an zwei „Heinzelmännchen“ vergeben, die immer im Hintergrund arbeiten. Beide Männer erhalten den Blumenstrauß in dieser besonderen Zeit, der Vorweihnachtszeit, stellvertretend für alle Hausmeister und technischen Kräfte der Region.
Axel Kusche ist Hausmeister in der Kaiserhof Hotelmanagement GmbH und verantwortlich für das Hotel Kaiserhof und den Fürstenwalder Hof.
Rene´ Weber ist beschäftigt bei der Lange Dienstleistungs GmbH und sein Hausmeisterbereich ist die Fürstengalerie, der Töpfergraben und einige andere Objekte.
Beide sind immer zuverlässig, stets hilfsbereit und erledigen alle Aufgaben nach dem Motto „Geht nicht, gibt´s nicht!“ mit Freude und Engagement.

 

11. November - Beginn der 5. Jahreszeit

Der Trebuser Karnelvalsverein eröffnete die Karnevalssaison pünktlich am 11.11. und 11.11 Uhr auf dem Fürstenwalder Marktplatz und mit dabei war wie in jedem Jahr das Team von Elisabeth Alter.

 

7. November - Frauen Power Messe im Fürstenwalder Hof

Mehr als 30 Unternehmerinnen aus der Region Fürstenwalde starteten am 07. November 2009 ihre erste Frauenpower-Messe im Bürgerhaus Fürstenwalder Hof.

In der Zeit von 14.00 Uhr - 19.00 Uhr konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit der Unternehmerinnen informieren.

Viele Besucher folgten der Einladung. Geboten bekamen sie einzelne Aktionen an den Ständen, Beratungen, Behandlungen sowie viele Geschenkangebote für das Weihnachtsfest.

Ein buntes Bühnenprogramm mit dem Fürstenwalder Tanzkreis, der Seniorentanzgruppe aus Neuendorf, Musicalaufführungen durch Schüler/-innen des Oberstufenzentrums Palmnicken sowie verschiedene Modenschauen rundete den Nachmittag ab.

Kirsten Schmitt, Geschäftsführerin FAW gGmbH: „Unser Unternehmerinnenstammtisch wurde vor zwei Jahren von Elisabeth Alter initiiert. Zu regelmäßigen Treffen werden Unternehmerinnen der Region eingeladen. Ziel unserer Zusammenkünfte ist neben dem Erfahrungsaustausch und der Information über aktuelle Themen der Wirtschaft und des Mittelstandes, die Vernetzung untereinander sowie die Schaffung von Synergieeffekten, immer unter dem Motto - Mitmachen und Profitieren-.“

 

4. November - Kinderturntag

Lokales Bündnis für Familie lädt schon zum 3. Mal ein: Rund 230 Kita-Kinder bewegen sich beim Kinderturntag

In Kooperation mit der BARMER, dem Schwapp und der Korczak-Schule organisiert das Fürstenwalder Lokale Bündnis am Mittwoch, 4. November 2009, den 3. Kinderturntag. Von 8.30 Uhr bis ca. 11.30 Uhr werden die Mädchen und Jungen in der EWE-Sporthalle in der Frankfurter Straße zu Gast sein. „Fast 230 Kinder der ältesten Gruppen fast aller Fürstenwalder Kitas haben sich bei uns angemeldet“, freut sich Anne-Gret Trilling, eine der beiden Koordinatorinnen des Lokalen Bündnisses für Familie. Im dritten Jahr sei diese Veranstaltung des Lokalen Bündnisses schon zum Selbstläufer geworden und erfreue sich großer Beliebtheit, so Trilling.

Die Methodik zum Kinderturntag wurde vom Deutschen Turnerbund entwickelt und lässt sich als Stationsbetrieb mit einfachsten Mitteln durchführen. Einbeinstand, Balancieren, Rumpfbeugen, ein kleiner Ausdauerlauf und weitere Übungen stehen auf dem Programm. An den Stationen sind die zukünftigen Erzieherinnen und Erzieher, die derzeit ihre Ausbildung an der Korczak-Schule absolvieren, behilflich. Sie machen die Übungen vor, geben Hilfestellung und notieren die Ergebnisse. Alle Kinder erhalten eine Urkunde. Smilies sollen Lust auf Bewegung und sportliche Aktivitäten über diesen Tag hinaus machen. Außerdem bekommen die Eltern per Post detailliertere Informationen zur Fitness ihrer Sprösslinge.

„Wir freuen uns, wenn Eltern und Kinder über sportliche Aktivitäten ins Gespräch kommen und im besten Fall den Weg zu einem der über 40 Sportvereine in unserer Stadt finden“, so Anne-Gret Trilling.

Damit Spaß, Bewegung und gesundes Essen von den Kindern als Einheit erlebt werden kann, sponsert seit drei Jahren der EDEKA-Markt in Bad Saarow ein leckeres und gesundes Büfett. Gurken, Möhren, Paprika, Kohlrabi, Äpfel und Bananen kommen frisch auf den Tisch und werden gemeinsam mit Mineralwasser und Säften gereicht. Ebenfalls seit drei Jahren kümmern sich Mitarbeiterinnen des Büros der SPD-Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter und die Zubereitung und Darbietung der gesunden Köstlichkeiten.

Das Schwimm- und Wasserparadies Schwapp als Bündnispartner lässt es sich nicht nehmen, jeder teilnehmenden Kita einen Beutel mit Draußen-Spielen wie Springseile, Kegel und Bälle zu schenken.

„Durch diese tolle Kooperation aller Partner zum Wohle der Kinder sind wir schon jetzt, mitten in den Vorbereitungen, für den nächsten Kinderturntag motiviert“, begründet Susann Gehrke, Bezirksgeschäftsführerin der BARMER, ihr Engagement und freut sich auf 230 hüpfende und springende Knirpse.

 

21. Oktober - Konstituierende Sitzung des Landtages

Am 21.10.2009 fand die konstituierende Sitzung des Landtages statt.

 

05. Oktober - Bürotreffen in Potsdam - Es geht weiter

 

24. September - Kinoeinladung Horst Schlämmer

Jeder Platz war besetzt und alle hatten viel Freude bei der Einladung von Elisabeth Alter zum Kinofilm "Isch kandidiere" mit Horst Schlämmer.
Sie begrüßte alle Anwesenden und gab einen kurzen Bericht zu ihrem Wahlkampf ab.

Nach dem Film erfolgte ein tosender Applaus.

 

24. September - 1. Tanztee in Hangelsberg für die ganze Gemeinde Grünheide

Volles Haus und super Stimmung. Werner Kootz garantierte tolle Tanzmusik. Auch Elisabeth Alter schwung das Tanzbein.

24. September - Indienvortrag in Beeskow

Im Frauenladen Beeskow roch es nach Indien und die Fotos berichteten vom Leben der Menschen und besonders der Frauen.
Alle Plätze waren besetzt.

 

21. September - Der erfolgreiche Wahlkampf der SPD geht auf die Zielgerade

Sechs Tage vor der Zukunftsentscheidung für Brandenburg machte Matthias Platzeck auf Einladung der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter und des Bundestagsabgeordneten Jörg Vogelsänger Station in Fürstenwalde.
Auf dem gut gefüllten Marktplatz im Herzen der lebendigen Stadt Fürstenwalde erinnerte Matthias Platzeck an die großen Aufbauleistungen der Ostdeutschen in den vergangenen 20 Jahren. Als Zeichen dieser Jahre wurden 20 weiße Friedenstauben von Gernot Alter und 150 Brieftauben von Klaus Hinze vom „Brieftaubenzuchtverein Spreebote“ auf die symbolische Reise geschickt
"Ich hätte mir gewünscht, dass in den vielen Berichten zum 20. Jahrestag der friedlichen Revolution in der DDR vor allem darüber berichtet würde, was wir hier in schwierigen Zeiten gemeinsam aufgebaut haben." Stattdessen werde - vorwiegend in westdeutschen Zeitungen - noch immer darüber diskutiert, ob die DDR ein Unrechtsstaat gewesen sei. "Diese Frage ist seit 20 Jahren beantwortet. Wäre die DDR ein bunter, sozialer Rechtsstaat gewesen, wären nicht Hunderttausende unter Gefahren auf die Straße gegangen und hätten die DDR beendet. Wir leben hier nicht in einem Heimatmuseum, sondern in einem modernen Industrieland in der Mitte Europas", so der Landesvater.
Im weiteren Verlauf betonte Matthias Platzeck die wichtige Rolle der Bildungspolitik für die Zukunft unseres Landes: "Bildung ist unsere Zukunft", so Matthias Platzeck. Aus diesem Grund werde die SPD im Laufe der nächsten Jahre auch 1.250 neue Lehrer einstellen und die Ganztagsschulen weiter ausbauen. Zudem werde ein Schüler-Bafög eingeführt, damit mehr Jugendliche aus einkommensschwachen Familien Abitur machen können. Besonders viel Applaus erhielt Platzeck für seinen Appell, die Stellung der Lehrer in der Gesellschaft wieder zu stärken. "Unsere Lehrer leisten eine der wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben. Das sollten wir alle gemeinsam auch öffentlich stärker anerkennen. Auch das ist ein wichtiger Beitrag, um den Lehrerberuf wieder attraktiver zu machen."
Am Ende lobte Matthias Platzeck das kämpferische Engagement von Elisabeth Alter und Jörg Vogelsänger für unsere Region und warb eindrucksvoll um das Vertrauen der Menschen in Fürstenwalde: "Wenn Sie wollen, dass ich auch in den nächsten fünf Jahren Ihr Ministerpräsident bin, dann müssen Sie am Sonntag ins Wahllokal gehen und Ihr Kreuz bei unseren Kandidaten und der SPD machen. Darum bitte ich Sie!"

 

21. September - Buntes Programm auf dem Marktplatz

Bevor der Ministerpräsident die Bühne betrat wurde ein kunterbuntes Familienprogramm dargeboten. Zu Beginn zeichnete Elisabeth Alter 14 Kita´s aus dem Landkreis Oder-Spree aus, die erfolgreich an der „Häuser-Mal-Aktion“ teilgenommen haben. Auf der Bühne mit dabei waren die „Fröhlichen Tänzer“ aus Neuendorf im Sande, die Blaskapelle „Bla-Mu-Echo“, der Fürstenwalder Tanzkreis und Werner Kootz mit seiner Diskothek. Die Kinder erfreuten sich an der Hüpfburg von Elisabeth Alter, den interessanten Spielangeboten der Jusos und an der Negerkusswurfmaschine.

 

21. September - 14 kreative Kitas ausgezeichnet

14 Kita´s beteiligten sich bei unserer Sommer-Kita-Aktion
„Wir malen unser Haus!“. Alle Kita´s haben ihre Häuser
kunstvoll-kreativ und mit viel Phantasie gestaltet.
„Jede Kita, die sich am Projekt beteiligt hat, bekommt einen Preis.
Alle Häuser sind wahre Kunstwerke geworden!“
Die Häuser können bis zum 30.09.2009 in der Fürstengalerie Fürstenwalde
bewundert werden. Beim Familienfest am 21. September 2009 auf dem Fürstenwalder Marktplatz wurden alle Häuser prämiert.
„Ein großes Dankeschön gilt allen Sponsoren der Aktion
und der Fürstengalerie, die die Ausstellungsfläche
für die Kinderhäuser zur Verfügung gestellt hat.“
…und das gab es u.a. zu gewinnen:
Eintägiger Besuch bei der Agrargenossenschaft in Ranzig (viele Tiere) mit Mittagessen, Firmenbesuch bei RST Wassersparer mit Mittagessen und Hüpfburg, Basteln in der Holzwerkstatt der FAW inkl. Mittagessen, Besuch im Heimattiergarten mit der Zooschule, Besuch auf dem Kräuter und Tierhof in Neuendorf im Sande, Besuch auf dem Bauernhof von Familie Lieske in Tempelberg, Besuch im Schwapp Fürstenwalde, Besichtigung des Landwirtschaftsbetriebes in Beerfelde, Taubenstunde in der Kita und Fliegenlassen von Glückstauben, künstlerischer Aufenthalt auf dem Tierbachshof in Steinhöfel mit der Künstlerin Petra Wagner, Kinovorführungen in der Kita, Verfügungen über die Hüpfburg an einem Vormittag, Gruppensatz Malhefte und Buntstifte

 

20. September - Apfelfest in Steinhöfel

Wie in jedem Jahr war das Apfelfest gut besucht. Die Hundevorführung "Verein 6 Pfoten" erfreute alle Besucher. Neben dem vielseitigen Apfelangebot kamen auch die anderen Genüsse, wie Apfelsäfte, Weine, Bratwürste und leckere Salate, nicht zu kurz.

 

19. September - 90 Jahre FSV Union Fürstenwalde

Herzlichen Glückwunsch zum 90.
Mit Sport und Spiel für die Kleinen und einem Fußballspiel für die Großen, wurde das Fest zünftig gefeiert.

 

19. September - Kartoffelfest in Tempelberg

Na da war ga wieder was los. 17 Zentner Kartoffeln wurden verarbeitet.
Die Hüpfburg und weitere Spielangebote von Elisabeth Alter waren dicht umlagert.
Armin Gebauer (CDU) mit Familie und MdL Elisabeth Alter mit Ehemann, waren aktiv dabei.

 

19. September - HELIOS Fest

Führungen durch die Kliniken, Infostände, Spiel und Spass für die Jüngsten, das alles gab es beim Tag der offenen Tür im HELIOS Klinikum.
Besonders hat Elisabeth Alter das Kinderangebot "KInder können helfen" gefallen.

 

17. September - Team Platzeck auf Tour in Beeskow und Fürstenwalde

Das war ein sonniger, interessanter Aktionstag.
Danke an das Unterstützerteam

16. September - Berufsorientierungstournee startete mit Erfolg

Regenerative Energien in der Oderregion

Nachhaltiges, alternatives Denken als berufliche Perspektive? Unter diesem scheinbar schwer zu lösenden Gegensatz fand der Auftakt der diesjährigen Berufsorientierungstournee im Frankfurter Werk von First Solar statt. Etwa 30 Lehrkräfte lokaler Schulen und Weiterbildungsträger, sowie Vertreter von IHK und des staatlichen Schulamtes waren der Einladung der gemeinsam organisierten Veranstaltung vom Netzwerk Zukunft. Schule und Wirtschaft für Brandenburg e.V. und vom Verein Kita-Schule-Wirtschaft im Landkreis Oder-Spree e.V. gefolgt.

„Wir freuen uns, als regionaler Verein, aber auch das Netzwerk auf Landesebene, über die rege Beteiligung und das Interesse der Pädagogen an unserer Berufsorientierungstournee. Unser gemeinsames Ziel ist, Schule und Wirtschaft näher zusammenzubringen. Deshalb sehen wir in der Fortbildung der Pädagogen eine wichtige Aufgabe bei der Berufs- und Studienorientierung an den Schulen. Die Pädagogen informieren sich über die am Markt agierende Wirtschaft und werden mit verschiedenen Berufsbildern vertraut gemacht. Viele Unternehmen der Region unterstützen uns dabei und dafür sind wir sehr dankbar.“ fasst die Vorsitzende Elisabeth Alter zusammen.

Hauptthema war die Heranführung beruflich unentschlossener Jugendlicher an Karrieren in Naturwissenschaft, Technik und dieses Mal - Energieinnovation. Dementsprechend stellten Pressesprecher und Personalchef des Standortes von First Solar ihr Unternehmen in einer Präsentation vor.
Um Erkenntnisse über Erfolge und Misserfolge der bisherigen schulischen Berufsvorbereitung zu gewinnen, standen zwei Auszubildende und die beiden Ausbildungsbeauftragten des Standortes den Besuchern Rede und Antwort. Positive und negative Aspekte gleichermaßen wurden diskutiert.
Letztlich endete der aufschlussreiche Vormittag mit dem Appell, die neuen Erfahrungen in die Schulen hereinzutragen und sich an weiteren, geplanten Veranstaltungen der Berufsorientierungstournee unter dem Motto „Regenerative Energien in der Oderregion“ zu beteiligen. Die nächste Station findet am 13.10. ganztags bei Vattenfall statt. Anmeldungen können schon jetzt unter 03361/693339 oder per Mail unter info@schule-wirtschaft-los.de erfolgen.

15. September - Betriebsrundgang bei Baser GmbH

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Unternehmer zum Erfahrungsaustausch mit MdL Alter. September 2009 bei Baser GmbH

 

15. September - Landtagsfahrt mit anschließendem Besuch der RBB-Studios

50 Jugendliche und Senioren fuhren, auf Einladung von MdL Alter, gemeinsam in den Lanndtag und anschließend in das rbb Studio.
Allen Mitreisenden hat der Tag sehr gefallen.

15. September - Steinhöfler Chor und Freude trafen sich bei Edeltraud Nikolai zum gemütliches Beisammensein

Besonders hat sich Elisabeth Alter über das gemeinsame Singen gefreut.
Alte und neue Lieder wurden in der Natur bei Sonnenschein gesungen. Der Spaß und die Kaffeetafel kamen nicht zu kurz.
Ich bin auch im nächsten Jahr wieder mit dabei, versprach sie dem Chor Steinhöfel.

14. September - 2.Dachetagengespräch in der Kulturfabrik

Schnell wurde eine große Tafel gestellt, denn Elisabeth Alter wollten zum Thema"Senioren in Fürstenwalde" mit den Gästen in einer angenehmen Atmosphäre ins Gespräch kommen.
Über 2 Stunden wurden viele Erfahrungen ausgetauscht und über Neuigkeiten informiert. Neben Frau Briese und Frau Seger, waren auch Senioren aus Trebus und Beerfelde gekommen.
Der Pflaumenkuchen der Büroleiterin Frau Schulze-Ludwig, fand reißend Absatz und es wurde ein neuer Termin verabredet.
Unsere Senioren sind aktiv am Ball, schätzten alle Anwesenden ein.

 

13. September - Kanzlerduell (-übertragung) im Kaiserhof

Tolle Stimmung bei den ca 50 anwesenden Parteimitgliedern der SPD und CDU und deren Sympathysanten.
Mit Klatschen oder Rasselklappern, wurden einige Passagen begleitet.
Das gemeinsame in die Ferne sehen zeigte, verschiedene Ansichten können auch gemeinsam gefeiert werden.

 

13. September - 9. Friedensfest in Fürstenwalde

Trotz Regenwetter waren viele Leute der Einladung zum Fest der Demokratie gekommen.
Die SPD war, wie schon die anderen 8 Jahre, wieder aktiv dabei.
MdL Alter nahm an der kurzen Diskussionsrunde teil und berichtete über die Aktivitäten ihrer Partei in Fürstenwalde.
20 Friedenstauben von Gernot Alter stiegen in den Himmel. Sie stehen für 20 Jahre Demokratie! SPD Mitglieder verteilten Infomaterial, bvastelten mit Kindern Friedenstauben und ließen sie mit einem Luftballon zum Himmel fliegen.

 

12. September - Eröffnung des Friedensfestes mit 20 weißen Freidenstauben auf dem Markt in Beeskow

11. September - Kinderfest in der Kita Benjamin Blümchen

Gern nahm Elisabeth Alter die Einladung zum Kinderfest an und brachte eigene Spiele mit. Die Kinder nahmen gleich Besitz davon und freuten sich über die Preise beim Wettspiel.

11. September - Hans Die Geige Burg Beeskow

Auf Einladung und Sponsering von Jörg Vogelsänger, Frank Steffen und Elisabeth Alter, verfolgten weit über 150 Beeskower Bürger das Konzert von Hans die Geige auf dem Burghof. Wer die Texte beherschte sang mit. Ein tolles Erlebnis!
Der Burgförderverein versorgte alle Gäste mit Getränken.Der Erlös und die Spenden werden dem Projekt der Kinderoper 2010 übergeben.

 

Blumenstrauß des Monats September an Lebenshilfe und GefAS Fürstenwalde

Frau Beermeier (links) ausgebildete Hauswirtschaftlerin, engagiert sich seit 1.8.2008 ehrenamtlich in der GefAS Begegnungsstätte Hegelstr.22. Der Schwerpunkt ihres Engagements liegt in der Betreuung der Fürstenwalder Tafel. Durch ihre offene und hilfsbereite Art ist sie überall sehr beliebt.
Gern würde Frau Beermeier eine Arbeit auf dem 1.Arbeitsmarkt annehmen, oder auch in einer finanzierten Maßnahme arbeiten. Da sie aber Nichtleistungsempfängerin ist, sind GefAS die Hände gebunden. Der Vorschlag für die Auszeichnung durch Frau Alter, die die Aktivitäten von GefAS schon seit Jahren begleitet, wurde von den Kollegen auf den Weg gebracht.

Frau Sigrid Daske, ist eine der Gründerinnen der Lebenshilfe in Fürstenwalde. Vorher als Leiterin der Kita Sputnik schon vielen Menschen bekannt, unterstützt sie schon seit Jahren die Lebenshilfe ehrenamtlich, und das oft ganztägig. Als Vorsitzende hat sie mit ihrem gesamten Team dafür gesorgt, dass die Lebenshilfe Fürstenwalde eine anerkannte Behinderten und Integrationsarbeit leistet.
Beiden Frauen ein herzliches Dankeschön und neben dem Blumenstrauß gab es noch eine herzliche Einladung für das Konzert auf der Burg Beeskow am 11.9.19:00 Uhr zu „Hans die Geige“

Freiwillige Helferinnen und Helfer, können alle Sozialvereine unseres Landkreises dringend gebrauchen, haben Sie Mut, melden Sie sich.

 

08. September - Elisabeth Alter im Gespräch mit Urmila Devi über die Kinderarmut in Indien

Gesang und Meditation brachten die Teilnehmer im Alten Rathaus am 8.9. zur inneren Ruhe.
Anschließend tauschte MdL Alter mit der Künstlerin indische Erfahrungen aus. MdL Alter unterstützt eine Familie und ein Projekt in Indien, nachdem sie die Not der Menschen, im Juli/August 2009 vor Ort kennenlernte.

08. September - Arbeitsgespräch mit Akteuren auf dem Gebiet der Sozialarbeit bei GefAS

Vernetzungen- eine Stärke von MdL Alter
Mitarbeiterinnen von GefAS, Lebenshilfe und Frau Falk Pflegedienst, auf Initiative von MdL Alter im Netztwerkgespräch.

07. September - Bio-Brotboxen 2009 - Übergabe in der 2. Grundschule Fürstenwalde

Bio-Brotbox für Brandenburgs Erstklässler – Team Elisabeth Alter unterstützt seit 4 Jahren diese wichtige Aktion

Am ersten Sonntag im September (6. September) ist es wieder soweit: Rund 500 Helfer haben in den Hallen des größten Bio-Lebensmittelvertriebs der Region – Terra Naturkost in Berlin – 51 Tausend Bio-Brotboxen für die Brandenburger und Berliner Schulanfänger packen.. Aus diesem Grund beteiligt sich das Team von MdL Elisabeth Alter mit 4 Personen, bei der Packaktion in Berlin beiTerra-Naturkost in Neukölln und übernahm sofort alle Boxen für ihre Aktionsschulen, die sie jährlich wechselt.
Elisabeth Alter hat am Montag und Dienstag, wie in den vergangenen Jahren, 5 Grundschulen in Fürstenwalde, Briesen und Beeskow aufgesucht und die von ihrem Team gepackten Bio-Brotboxen persönlich an die Erstklässler verteilt.

„Ein gesundes und ausgewogenes Pausenbrot ist eine wichtige Grundlage, damit die Kinder in der Schule gute Leistungen bringen“, begründet Woidke die im vierten Jahr stattfindende Aktion. „Da wird nicht nach dem Staat gerufen. Die Aktion trägt sich ausschließlich durch materielle und finanzielle Spenden von mehr als 50 Unternehmen“ erklärte Dietmar Woidke weiter.
Milchgutscheine, Teebeutel, Brot, vegetarische Aufstriche, Möhren, Müsli- oder Sesamriegel, Rosinenpäckchen und Informationsmaterial.
Aufmerksam hörten die Kinder der Landtagsabgeordneten Elisabeth Alter zu, als sie die BOX vorstellte und mit den Kindern über gesundes Essen ins Gespräch kam.
Herzlichen Dank an die Schulen und die Lehrer, die in den Schulen die Aktion aktiv unterstützten.
Elisabeth Alter besuchtim Dezember alle 5 Klassen noch einmal, um sich über die tägliche Nutzung der Bio- Brotbüchsen zu informieren und um eine von ihr gesponserte Überraschung einzulegen.

 

07. September - Abholung der Häuser für den Wettbewerb

Schnell noch mal verstecken, ehe das Haus von Gernot Alter nach Fürstenwalde abgeholt wird.
Die kleinen Künstlerinnen kommen aus der Kita Briesen Kinderrabatz

 

06. September - Tierparkfest im Heimattiergarten

Tolle Stimmung beim Heimattiergartenfest, wenn der Himmel auch ab und zu geweint hat. Liebevoll wurde wieder alles vorbereitet.

 

06. September - ehrenamtliche Wahlhelferinnen

Fast 5 Tausend Erstwählerbriefe werden hier von den Frauen Heese, Straubhaar und Hähnel eingetütet. Vielen Dank für die Unterstützung!

 

06. September - 117. Samariterfest

Seit 1990 ist Elisabeth Alter Gast bei den jährlichen Feiern der Samariteranstalt.
Sie freute sich mit dem Vorstand des Fördervereines der Chrsitophoruswerkstatt (sie ist selbst Mitglied) über die Anerkennung der geleisteten Arbeit der letzten Jahre. Während des Festgottesdienstes
wurde der Vorstand mit einem Blumenstrauß ausgezeichnet.

 

06. September - Bio-Brotboxen packen

Bio-Brotbox für Brandenburgs Erstklässler – Team Elisabeth Alter unterstützt seit 4 Jahren diese wichtige Aktion

Am ersten Sonntag im September (6. September) ist es wieder soweit: Rund 500 Helfer werden in den Hallen des größten Bio-Lebensmittelvertriebs der Region – Terra Naturkost in Berlin – 51 Tausend Bio-Brotboxen für die Brandenburger und Berliner Schulanfänger packen.
Aus diesem Grund beteiligt sich das Team von MdL Elisabeth Alter mit 4 Personen, bei der Packaktion in Berlin.
Elisabeth Alter wird am Montag und Dienstag, wie in den vergangenen Jahren, 5 Grundschulen in Fürstenwalde, Briesen und Beeskow aufsuchen und die von ihrem Team gepackten Bio-Brotboxen persönlich an die Erstklässler verteilen.

 

05. September - 80 Jahre Feuerwehr in Neuendorf (Beeskow)

Herzlichen Glückwunsch der Freiwilligen Feuerwehr in Neuendorf/Beeskow zum 80.Geburtstag
MdL Alter übergab Bücher und einen Feuerwehrmann an die Kameradinnen und Kameraden

 

05. September - Kreisbauernrnmarkt in Beeskow

In diesem Jahr fand der Kreisbauerntag in Beeskow auf dem Marktplatz statt. Der Bauernverband und die Landfrauen haben ihn toll vorbereitet.
Elisabeth Alter, Mitglied im Kreisbauernverband und im Landfraueneverein, unterstützte wie in jedem Jahr mit Ihrem Team, den Aktionstag von 8-14 Uhr.
Während sich die Kinder auf der Hüpfburg tummelten, verschenkte sie die Ranziger Milch an alle Gäste. Milch ist gesund, macht müde Männer munter und schafft Arbeitsplätze in unserer Region! Das stand auf ihrer Schürze!

 

03. September - Roter Bus in Beeskow

Der Wahlkampfbus machte am 3.9. in Fürstenwalde und Beeskow auf den Märkten Station.
Viele Menschen kamen auf uns zu und begrüßten uns, sagte Elisabeth Alter voll Freude. Auf dem Foto ist sie im Gespräch mit einer Bürgerin aus dem Frauenladen.

 

02. September - Mit Tauben und Hüfpburg in der Kita Glücksbärchen Beerfelde

Der Beerfelder Kindergarten hat die "Alter"-Tauben und die Hüpfburg zu sich eingeladen.
Die Vorführungen der weissen Friedenstauben und das anschließende Springen auf der Burg, erfreute alle Kinder.

Herzlichen Glückwunsch Kathi

 

01. September - Reisegruppe besucht Austellung im Landag

Einige der 50 Besucher des Landtages sahen sich auch die Ausstellung des Melanchton-Gymn. im Landtag an und waren toteal begeistert.

 

01. September - Landtagsfahrt

Elisabeth Alter mit 50 begeisterten Landtagsreisenden unterwegs

Kurz vor dem Ende seiner derzeitigen Legislaturperiode öffnete der Brandenburgische Landtag zum vorletzten Mal für eine Landtagsfahrt, organisiert vom Team Elisabeth Alter, seine Türen für einen Blick hinter die Kulissen.

„Da wir zum Tag der offenen Tür des Landtages im Juli so viel Teilnehmerzuspruch hatten, so dass nicht alle Interessenten mitfahren konnten, haben wir uns kurzerhand entschlossen im September zwei Mal den Potsdamer Brauhausberg zu besuchen. Wieder war der Zuspruch größer als gedacht und so war die Fahrt am Dienstag bis auf den letzten Platz im Bus gefüllt und am 15. September sind ebenfalls alle Plätze innerhalb weniger Tage vergeben worden.“ freut sich die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter .

Die Teilnehmer kamen aus Beeskow, Fürstenwalde, Rietz Neuendorf, Storkow, Groß Rietz, Braunsdorf und Mönchwinkel.

Im Landtag wurde die Reisegruppe von Elisabeth Alter empfangen. Im Plenarsaal konnten sich die Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit des Landtages informieren. Die Landtagsabgeordnete berichtete über den politischen Alltag und ihre Arbeit im Wahlkreis. Keine Frage blieb unbeantwortet.

„Besonders überrascht war ich, als sich die Tür des Plenarsaals öffnete und uns Ministerpräsident Matthias Platzeck persönlich begrüßte. Empfangen mit Beifall berichtete der Ministerpräsident über die politische Wende, die sich in diesem Jahr 20 Mal jährt. So nah sieht man unseren Ministerpräsidenten selten, der unsere „Reiseleiterin“ Elisabeth Alter, als eine aktive Abgeordnete, die vor keinem Problem zurückschreckt, beschreibt.“ berichtet Ramona Bundt, die schon das zweite Mal den Landtag besuchte.

Nach dem Mittagessen folgte bei sommerlich heißen und trockenen Temperaturen eine Schlösserrundfahrt mit der Weissen Flotte Potsdam auf der Havel. Die Fahrt widmete sich in besonderer Weise den Parks und den Schlössern der Hohenzollern-Dynastie und somit den schönsten am Wasser liegenden Sehenswürdigkeiten. Mit einem Spaziergang im Park von Sanssouci und einem kühlen „Potsdammer“ endete die Landtagsfahrt.

Die Mitfahrer fanden die Organisation perfekt und freuen sich schon auf eine neue Fahrt mit dem „politischen Reisebüro Alter & Team“.

 

29. August - Eröffnung des Kräuter-und Tierhoffests in Neuendorf im Sande

Wie in jedem Jahr eröffnete Elisabeth Alter mit das Fest 2009
Tolle Stimmung wurden duch die vilen Gäste verbreitet.
Gastronomie und Angebote waren wieder Spitze.
Dank an alle Organisatoren

29. August - Spendensammlen für die Kinderarbeit der Kirchgemeinde Steinhöfel

Elisabeth Alter kaufte einige Lose und motivierte weitere Gäste sich an der gespendeten Kunsttombola von Petra Wagner zu beteiligen.

27. August - Kinderfest im Ludwig Jahn Ring

MdL Elisabeth Alter ist mit ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen wie immer dabei.
50 Schülerkalender wurden an größere Schüler verteilt.
Der gesponserte Kuchen der Anwohner war lecker und fand reißend Absatz

 

26. August - Besuch der Kita Waldspatzen in Hangelsberg

Gruppenweise kamen die Kinder zum Toben auf die Hüpfburg, während Gernot Alter die anderen Kindern mit der Taubenzucht vertraut machte.
Es hat allen viel Freude bereitert.

 

Blumenstrauß des Monats August

Friederike Strangmüller ist seit 2005 Vorsitzende der AWO Grünheide und organisiert mit ihrem Team eine Vielzahl von Seniorenveranstaltungen in der Gemeinde Grünheide u.a. Tagesauspflüge und Tanznachmittage für die Senioren.
Ein besonderer Höhepunkt ist in jedem Monat die Kaffeetafel für die Senioren, die Geburtstag hatten. Außerdem findet jeden Dienstag im Robert - Havemann - Klubhaus der Seniorennachmittag statt.
Erwin Donner ist mit seinen 71 Jahren Hauptkassierer und wohnt in Fangschleuse. Er geht ehrenamtlich sehr verantwortlich mit dem ihm anvertrauen Geld um und engagiert sich schon seit 1961 in der Arbeiterwohlfahrt. Der Wunsch Beider ist es, jüngeren Nachwuchs für die Seniorenarbeit zu gewinnen.
Außerdem findet jeden Dienstag im Robert - Havemann - Klubhaus der Seniorennachmittag statt.
Hinzu kommen noch die vielen Veranstaltungen des Seniorenbeirates.
Herzlichen Dank an alle Akteure, die sich in der Seniorenbetreuung verdient machen.

 

25. August - Unternehmerverband bei RAG

Das Thema Finanzen und Sparkasse stand diesmal im Vordergrund des Treffens

 

25. August - Staatssekretär Brettschneider in Fürstenwalde

Im Landespressespiegel las MdL Alter früh, dass der Staatssekretär 11 Uhr mit 5 Zuwendungsbescheiden im Rathaus erwartet wird. Eine schnelle Begrüßung ( Herr Puhlmann der "Fotojäger" war einem Foto mit Sts. Brettschneider schon lange hinterher) und ein gemeinsamer Gang über den Wochenmarkt, brachten einige neue Informationen hervor. Anschließend ging es zur Übergabe ins Bürgermeisterbüro.

 

24. August - Besuch der Kita Rabbatz in Briesen

Die Taubenvorführung von Gernot Alter begeisterten die Kinder und das Toben auf der Hüpfburg fanden ebenso alle Kinder toll.
Elisabeth Alter findet die Außenanlage dieser Kita Spitze. Die Kinder können sich vielseitig erproben. Material zum Klettern und Bauen ist ausreichend vorhanden. Natürlich darf der große Sandkasten und das Piratenschiff nicht fehlen.

 

22. August - Einweihung der Kirche in Krügersdorf

Pfarrerin M.Tiedeke fand die richtigen Worte, den Menschen zu danken, die sich engagiert haben. Das ist ein wunderbares Gotteshaus geworden.
Zu der Messe am 22.8.14 Uhr war die Kirche so gefüllt, das immer mehr Stühle geholt werden mussten. Der große Taufengel kann an einem Seil einfach auf die Erde geholt werden und hängt mitten in der Kirche.
Ein feierlicher Gottesdlenst mit Chor und Posaunen umrahmten den Festgottesdienst. Anbscließend bei Kaffee und Kuchen, ließ Elisabeth Alter 20 weiße Tauben fliegen. Das Symbol für Frieden und Erläuchtung.
Ich wünsche den Gemeinden Frieden und besinnliche Stunden in Ihrer Kirche.
Mein Blumengruß soll den Altar schmücken.

 

21. August - Tolle Stimmung bei 25 Jahre RST Fürstenwalde

Mit einem zünftigen Oktoberfest feierte RST mit allen Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Freunden, das 25 jährige Bestehen.
Besonders fand ich die Belegschaft toll, die Lieder umgetextet und dargeboten hat.
Allen Gästen, mir natürlich auch, hat das Fest super gefallen und neue Kontakte wurden geknüpft.
Weiterhin viel Erfolg wünscht E.Alter

 

18. August - Elisabeth & Gernot Alter mit Hüpfburg und weißen Tauben in der Kita Parkspatzen

Ein toller Vormittag mit aufgeschlossenen Erzieherinnen und begeisterten Kindern bei den Parkspatzen in Fürstenwalde

 

15. August - 100 Jahre Feuerwehr Arensdorf

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Geburtstag!
MdL Alter übergab das 10.große Buch der Feuerwehren der Jugendfeuerwehr und feierte tüchtig mit. Die Fahrt mit dem alten Spritzgespann bereitete ihr viel Vergnügen beim Umzug der Wehren.

 

15. August - Saisonauftakt in Briesen

Mit 5:0 ging an diesem Tag Blau-Weiss Briesen gegen Schöneiche in Führung.
MdL Alter verfolgte das Spiel auf der "Herrenbank".

 

14. August - Übergabe Kühlauto an die GEFAS

Das wichtige Kühlauto ist endlich da. MdL Elisabeth Alter hat sich für die Anschaffung des Autos shr engagiert. In den nächsten Tagen wird sie eine Tour mitfahren. Der Geschäftsführer Herr Unger, berichtete über die große Spendebereitschaft der Lebensmitelketten.
Alle Lebensmittel werden geprüft und sind den normalen Kontrollen unterworfen.

 

12. August - Übergabe des Einsatzleitfahrzeugs bei der Feuerwehr Fürstenwalde

MdL Elisabeth Alter beglückwünsche die Feuerwehrfrauen -und Männer zu dieser Errungenschaft.

 

12. August - Kinderfest in der Kita Benjamin Blümchen in Beeskow

Tiertag in der Kita!
Viele Kinder brachten ihre Haustiere mit. Der Ehemann von Elisabeth Alter, Gernot Alter, kam mit seinen weißen Tauben. Alle Fragen der Kinder wurden beantwortet und anschl. konnten die Kinder Tauben fliegen lassen.

11. August - 60. Geburtstag von Herrn Gärtner

Alles Gute, Herr Gärtner zu Ihrem 60.Geburtstag!
Zufällig erfuhr Elisabeth Alter von der Geburtstagsfeier in Rauen.
Herrn Gärtner, ein fairer und korrekter Pressemensch, dem muss ich gratulieren, dachte E.Alter und fuhr als Überraschung nach Rauen.

 

11. August - Mit dem Beeskower Frauenladen auf "Hoher See"

Wie jedes Jahr auch 2009, kamen die Frauen des Frauenladens Beeskow zu einer Kahnfahrt zusammen. Bei schönstem Wetter freute sich MdL Alter über die Einladung. Auch 2009 wird sie die Kosten für 2 Fahrten wieder übernehmen.

09. August - Schloßpark-Lauf in Steinhöfel

Herzlichen Dank an die Veranstalter des Schlossparklaufes.
Wenn auch weniger wie 2008 kamen, war es für alle ein Erlebnis.

14. Juli - Besuch Kräuter- und Tierhof Neuendorf im Sande

Auf dem Kräuter-und Tierhof wird ganz fleißig gebaut. Elisabeth Alter wollte sich ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten machen und wurde freudig empfangen.

14. Juli - Besuch in Steinhöfel

In der Projektwoche des OSZ wurde u.a. dieser Torso hergestellt. Weitere tolle Exemplare sollen auf dem Gelände des OSZ Palmnicken ihren Standort finden.
Petra Wagner war beiindruckt von dem künstlerischen Interesse der Jugendlichen.

 

13. Juli - 13.07. OSZ Projektwoche: Kurs Digitale Fotografie

13. Juli - OSZ Kurs Wie gründe ich eine Firma - die Druckerspezis

Die Druckerspezis verteilten an diesem Tag die mitgebrachten Schülerkalender von MdL E.Alter

13. Juli - Einführung in die Ergebnisse der Projektwoche

13. Juli - Senioren-Sommerfest Neuendorf

Bei dieser tanzfreudigen Truppe hatte E.Alter Lust mitzutanen und reihte sich in den Kreis mit ein.
Dank an Frau Briese, die mit viel Engagement die Tanzgruppe leitet.

 

11. Juli - Kinderfest in Grünheide

Wie auf der überwiegenden Mehrheit der Kinderbezogenen Festlichkeiten von Fürstenwalde und Umgebung ging das Team um die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter am 11.7. in der Freien Montessori Grundschule Grünheide mit seiner Hüpfburg an den Start. Zwischen Unterhaltungseinlagen und Crêpe- Stand, zwischen Bücherflohmarkt und Grillzelt wurde somit für körperliche Betätigung der zum Thema Pippi Langstrumpf verkleideten Schüler gesorgt.

 

10. Juli - SPD Sommerfest in Potsdam Schwester Cäcilia,Schwester von MdL Alter, war auf Urlaub und somit auch Gast des Tages

Am 10. Juli mobilisierte Elisabeth Alter in diesem Jahr ihren Fürstenwalder Ortsverein zum traditionellen Sommerfest der Brandenburgischen SPD in Potsdam. Also stürzten sich am Nachmittag des vergangenen Freitags 50 Ortsansässige in die Menschenmassen des BUGA Park Potsdam. Das abendfüllende Programm sah die Verpflegung mit Grillgut, Eis, Getränken und anderen Spezialitäten vor, ebenso wie Informationsstände verschiedener SPD- Gliederungen und zu guter letzt Ansprachen von Gastgebern und Ehrengästen. Franz Müntefering, Frank- Walter Steinmeier, Matthias Platzeck, Wolfgang Tiefensee und Günther Baaske unterhielten sich mit vielen Gästen.
Was bezeichnenderweise an diesem Abend für die eigenen Parteigenossen galt, gab der Vorsitzende der Brandenburgischen SPD, Matthias Platzeck, für ein Motto des besagten Wahlkampfes aus: „Wir dürfen keine Hand ungeschüttelt und niemanden unumarmt lassen.“ Mit dem Gefühl, an etwas Großem Anteil gehabt zu haben ebenso wie mit unzähligen Autogrammen, Informationsmaterialien und neuen Eindrücken im Gepäck, traten alle Gäste um Elisabeth Alter später die Heimfahrt an.

 

10. Juli - Flussbadetag

Zum anhaltenden sommerlich- warmen Wetter waren am 10. Juli erneut alle interessierten Fürstenwalder aufgerufen, zum diesjährigen Badetag auf den Bullenwiesen an der Spree zu erscheinen. Vor dem eigentlichen Beginn der Veranstaltung am Nachmittag, war der Vormittag ab ca. 9:30 den Kitas vorbehalten. Das Team von Elisabeth Alter lud vor Ort zum Verweilen bei der eigens aufgebauten Hüpfburg ein. Zufällig mit ihren Eltern hinzugekommene Kinder freuten sich umso mehr über diese Überraschung.

 

06. Juli - Fürstenwalder Perspektive zum Thema Bildung

Vor den Hintergründen von KITA-Initiative, Erzieherstreiks und Studentenprotesten forderten die Jusos (Jugendliche in der SPD) der Stadt Fürstenwalde dieser Tage die Auseinandersetzung mit dem Thema Bildung für unsere Region ein.

Montagabend wurden aus diesem Grunde Experten aus der Region und darüber hinaus, zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Mit dabei waren der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Burkhard Jungkamp, Ausbildungsleiter bei Eon- Edis, Günther Grzelczyk, Schulleiter des OSZ Palmnicken, Joachim Schenk, der Schulleiter des Bernhardinums, Gerhard Eichin und der Geschäftsführer der FAW gGmbH, Thomas Enkelmann. Auf Seiten der örtlichen SPD mischten die Gastgeberin und Landtagsabgeordnete, Elisabeth Alter, der Moderator Andreas Kleindienst und Julia Grätz sowie Florian Wendt in der Diskussion mit.

Gesprächsgegenstand des Abends war eine von den Jugendlichen entwickelte Präsentation über deren Vision zur lokalen Bildungslandschaft im Jahre 2015. Ausgehend vom Wünschenswerten, vom utopischen Idealbild, bemühte sich die Diskussionsrunde um eine Bestandsaufnahme der Bildung in 2009. Das Publikum brachte selbstverständlich ebenfalls kritische Kommentare mit ein.

Die Veranstaltung ist als sichtbare Dimension der Arbeit zu verstehen, die Bildung, Wirtschaft und Politik bereits im Rahmen des hiesigen Vereins Kita Schule Wirtschaft im Landkreis Oder Spree, den einige Vereinsmitglieder immer wieder ansprachen.

Florian Wendt und Julia Grätz, Jusos Fürstenwalde

 

04. Juli - 2,Hüpfburgeinsatz in Trebus im Einsatz

Dorffest in Trebus

Nachdem die Hüpfburg schon am 2.7. die Kitakinder bei ihrem Kinderfest erfreut hat, war sie sehr gut beim Dorffest besucht, bis der Regen kam.
Tolles Fest mit engagierten Bewohnerinnen und Bewohnern um die OT Bürgermeisterin Frau Kollin

 

Team Elisabeth Alter organisierte Landtagsfahrt mit 5 Sonderbussen für 250 Interessierte Bürgerinnen und Bürger zum Tag der offenen Tür in den Landtag

Kurz vor dem Ende seiner derzeitigen Legislaturperiode öffneten der Brandenburgische Landtag und die Landesregierung am vergangenen Sonnabend, den 04.07., ihre Türen für einen Blick hinter die Kulissen der Regierung und Gesetzgebung. Die Landtagsabgeordnete Elisabeth Alter und ihr Team organisierten für 250 Interessierte des Landkreises Oder-Spree den Bustransfer zum Potsdamer Brauhausberg.

„Es war eine richtige Sternfahrt. Die Teilnehmer kamen aus Beeskow, Fürstenwalde, Rietz Neuendorf, Pfaffendorf, Tauche, Storkow, Steinhöfel, Groß Rietz, Görzig, Rauen, Arensdorf, Eisenhüttenstadt, Molkenberg, Grünheide und Mönchwinkel.“ berichtet Elisabeth Alter.

Im Landtag wurde im Vorfeld viel organisiert, um den Tag zu einem Erfolg für die Bürgernähe der Landespolitik werden zu lassen. Die Eröffnungsansprache der Veranstaltung erfolgte durch den Präsidenten des Landtages, Gunter Fritsch.

Bei sommerlich heißen und trockenen Temperaturen standen auf dem Hof des Landtages die Stände der Landtagsverwaltung, aller Fraktionen und des Datenschutzbeauftragten zur Besichtigung.
Aufgelockert wurde der Informationsauftrag auf dem Hof durch den Auftritt mehrerer Nachwuchsbands des Landes, sowie durch Musik aus dem Musical der Schüler des OSZ Palmnicken, „Verhext- das zauberhafte Land von Oz“. Es folgte der Auftritt der „Fröhlichen Tänzer“ aus Neuendorf im Sande. Im Gebäude selbst hielten die einzelnen Fraktionen ihre eigenen Ausstellungen bereit. Seitens der SPD bedeutete das, eine von Günter Baaske, Fraktionsvorsitzender, und Rainer Karchniwy, ehemaliger Fahrer von Regine Hildebrandt, präsentierte Videodokumentation der früheren, populären SPD Politikerin Brandenburgs – Regine Hildebrandt.
Höhepunkte der Landtagsveranstaltung waren sicher das Theaterstück „Romeo und Julia“, aufgeführt vom Grünheider Philipp- Melanchthon- Gymnasium und die Ausstellungseröffnung „Ein Sommernachtstraum“ auf den Fluren der SPD Fraktion ebenfalls vom Gymnasium Grünheide.

Diskussionsrunden und persönliche Gespräche mit allen Volksvertretern waren möglich und wurden zielgerichtet gesucht.

Parallel dazu setzte sich die Landesregierung auf dem Gelände der Staatskanzlei in Szene. Führungen durch die Räume des Ministerpräsidenten und ein Plausch mit selbigem sorgten für interessante Informationen aus erster Hand. Mitreisende betonten im Nachhinein ihr Erstaunen für die Bescheidenheit von Matthias Platzeck. Auf deren Verwunderung über die hohen Temperaturen in seinen Büros entgegnete er- eine Klimaanlage könne sich das Land einfach nicht leisten. „Ich maße mir nicht an, danach zu fragen.“ sagte der Ministerpräsident. In solchen Momenten trat das ein, was man sich von diesem Tag inständig erhofft hatte - es menschelte.

Verschiedene Ministerien auf dem Gelände ließen sich ebenfalls bis ins Innerste begehen und besichtigen. Hier kamen auch mit der Landespolitik nur mittelbar verbundene Institutionen zum Zuge: Polizei, Feuerwehr, Kampfmittelbeseitigungsdienst, Landesschulrat und Organisationen des gesellschaftlichen Lebens betrieben eigene Informationsstände.

Große Politik - das war nicht so sehr der Gegenstand des diesjährigen „Tag des offenen Landtag“. Vielmehr sollte durch leichte politische Kost durchmischt mit Unterhaltungseinlagen eine Brücke geschlagen werden. Eine Brücke zwischen der Bevölkerung und der persönlich schwer greifbaren Politik. In diese Zielrichtung ist die Veranstaltung ein gutes Mittel, und wird in Zukunft wohl fortgeführt.

Die Mitfahrer fanden die Organisation perfekt und freuen sich schon auf eine neue Fahrt mit dem „politischen Reisebüro Alter & Team“.

 

03. Juli - Mit Minister Dellmann in Beeskow

Einweihung der Brücke in Beeskow

 

03. Juli - Enthüllung des Goßmann-Denkmals auf dem Markt

Anne Fellner und Elisabeth Alter staunten nicht schlecht über die Größe unseres Ehrenbürgers
Gern unterstützte MdL Alter auch finanziell mit ihrem Ehemann Gernot die Anschaffung des Denkmals

 

Blumenstrauß des Monats Juli