Tolerantes Brandenburg

 

Inklusion

Inklusion in 80 Sekunden erklärt
(Link direkt zum Video auf Youtube)

 

Weitblick

Weitblick

Weitblick

 

Gute Bildung

Gute Bildung

 

BundespolitikNeue Regelung: auch ab 2016 weiter Kindergeld beziehen

Neue Regelung: auch ab 2016 weiter Kindergeld beziehen

Im Internet und den sozialen Medien kursieren eine Vielzahl von Gerüchten und leider auch Panikmache zur Neuregelung des Kindergeldes ab dem 1. Januar 2016.

Fakt ist, wer ab dem 1. Januar 2016 weiterhin Kindergeld erhalten möchte, muss bei seiner Familienkasse seine Steuer-Identifikationsnummer und die Steuer-Identifikationsnummer seines Kindes angeben. Dadurch soll sichergestellt werden, dass für jedes Kind nur einmal Kindergeld gezahlt wird und es nicht zu Doppelzahlungen kommt.

Dazu erklärt die SPD Landtagsabgeordnete und familienpolitische Sprecherin Elisabeth Alter: „Das ist allerdings kein Grund zur Beunruhigung. Von vielen Berechtigten sind diese Angaben bereits erfasst und Eltern, die nicht sicher sind, können auf Nummer sicher gehen, indem sie die Steuer-Identifikationsnummern der Familienkasse schriftlich mitteilen.“

Sollte dies nicht gleich zum 1. Januar 2016 erfolgt sein, werden laut Angabe des Bundeszentralamtes für Steuern, die Familienkassen dies grundsätzlich nicht beanstanden. Allerdungs müssen die Angaben im Laufe des Jahres 2016 nachgereicht werden, da die Familienkassen sonst gesetzlich dazu verpflichtet sind, die Kindergeldzahlung zum 1. Januar 2016 aufzuheben und das seit Januar 2016 gezahlte Kindergeld zurückzufordern.

Die Regelung gilt ab dem 1. Januar 2016 unabhängig vom Geburtsdatum des Kindes. Eine Steuer-Identifikationsnummer wird jeder Person zugeteilt, die mit Hauptwohnung oder alleiniger Wohnung in einem Melderegister in Deutschland erfasst ist und bleibt ein Leben lang gültig.

Sollte die Steuer-Identifikationsnummer nicht bekannt sein oder aufgefunden werden, kann Sie über ein Eingabeformular im Internetportal des Bundeszentralamts für Steuern angefordert werden. Die Mitteilung der Steuer-Identifikationsnummer durch das Bundeszentralamt für Steuern erfolgt dann schriftlich.

Veröffentlicht am 18.11.2015

 

BundespolitikLandwirtschaft

Ein klassischer Kompromiss
Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht Udo Folgart, landwirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und Elisabeth Alter, den Beschluss der Agrarministerkonferenz in München. "Es ist ein klassischer Kompromiss, mit dem wir leben können. Wichtig ist, dass es nach den langen Verhandlungen endlich eine Einigung gab. Das gibt unseren Betrieben Planungssicherheit. Auch die geplante Junglandwirteförderung ist gut. Dadurch stärken wir den notwendigen Berufsnachwuchs."

Veröffentlicht am 09.11.2013

 

BundespolitikPetition an den Deutschen Bundestag

Herzlichen Dank an Ulf Andres, der meinen Infostand für die Listensammlung " Petition an den Deutschen Bundestag" zum Ausbau unserer Schleuse in Fürstenwalde, umgestaltet hat. Ab sofort liegen Listen im Bürgerbüro der Stadtverwaltung Fürstenwalde, Tourismusbüro , Bibliothek, im Schwapp und in meinem Bürgerbüro, Eisenbahnstraße 9, aus.
Bitte unterstützt diese wichtige Petition , initiiert vom Verein Weitblick, wir benötigen 50 Tausend Unterschriften.

Veröffentlicht am 19.09.2013

 

BundespolitikBriefwahl!!

Veröffentlicht am 28.08.2013

 

BundespolitikWir für Lars

Veröffentlicht am 25.08.2013